Medienkritik

Jouwatch-TV: Corona-Fronten – Linker Wahn und rechte Vernunft?

In der aktuellen Folge von jouwatch-TV geht es um Links und Rechts in der Corona-Krise. Während der Linke Bodo Ramelow mit vernunftbasierter Lockerungspolitik überrascht, erreicht linke Gewalt in Stuttgart einen vorläufigen Höhepunkt. Derweil will sich die AfD an die Spitze der Hygiene-Proteste setzen.  Unser Reporter Paul Klemm hat eine Demonstration in Frankfurt am Main besucht und im umliegenden Gebüsch eine...

Dauershowgast bei Anne Will: Scholz und Baerbockmist – Keine AfD

Lieblingsgast in der öffentlich-rechtlichen Politshow "Anne Will" ist- ungeschlagen auf Platz eins - Olaf Scholz (SPD). Dicht gefolgt von der grünen Kobold- und Weltwirtschafts-Expertin Annalena Baerbock. Die AfD war mit Alice Weidel genau einmal bei Frau Will zu Gast. Kein anderer Spitzenpolitiker saß bislang in diesem Jahr häufiger in der ARD-Quasselrunde von Anne Will. Eine JF-Auswertung der Gästeliste ergab, dass...

Bingo: Warum die „Zeit“ ohne Geld von Bill Gates nicht überlebt

Die Printmedien stecken bis auf wenige Ausnahmen schwer in der Krise. Die Bundesregierung denkt an Subventionierung für die loyale "Qualitätspresse". Geld fließt aber bereits von Bill Gates. "Spiegel" und "Zeit" zählen zu den Begünstigten. Warum die "Zeit" auf Geld von Leuten angewiesen ist, die etwas von Geld verstehen, offenbart ein Artikel von Mark Schieritz in ebendieser "Zeit". Die Medienkritik. von...

Mainstream-Medien als Denunzianten-Plattform

Während die Mainstreammedien sich offensiv zurückhalten, wenn es nach einer Straftat um die Veröffentlichung von Täterfotos - insbesondere wenn es sich um migrantische Tatverdächtige handelt, verdingt sich die Qualitätspresse in Zeiten von Corona als Denunzianten-Plattform. Wir kennen es bereits. Wird eine Straftat begangen, dann kann es Wochen oder Monate dauern, bis Fahndungsfotos zum Täter veröffentlicht werden. Dies hänge - so die...

Corona-Willkür: Jetzt wehrt sich das Volk! Eine Reportage

Überall in Deutschland wächst der Unmut über die Corona-Beschränkungen der Merkel-Regierung. Jouwatch-Reporter Paul Klemm hat sich an die wiederständischen Hotspots begeben, Bürger befragt und Unterdrückung durch die Polizei dokumentiert.  Das Hotel Lutherbirke liegt idyllisch in der mit Auwald bewachsenen Landschaft um Wittenberg. Bei diesem schönen Wetter wäre die Hotelterasse normalerweise gefüllt mit Gästen, die das gute heimische Essen genießen, im...

Medialer Viren-Mainstream: „ntv“ – die Schmierinfektion

ntv ist ein Medienerzeugnis aus dem Hause RTL. Wer seinen regierungskonformen Alarm liebt, muß ntv anschauen. Mehr Liebe geht nicht. Wer allerdings die Medienlandschaft nüchtern analysiert, der merkt schnell, daß er sich bei ntv nur eine journalistische Schmierinfektion holt. Die Medienkritik. von Max Erdinger "So tödlich ist Populismus in der Corona-Krise", titelte ntv am 19. April und nannte auch gleich die...

Neue Normalität: Kein Körperkontakt mehr – sterben „wir“ bald aus?

Der linkspopulistische Investigativjournalist Günter Wallraff verblüfft in der "Süddeutschen Zeitung" mit einem umstrittenen Vorschlag. Er plädiert für neue Umgangsformen nach der Coronakrise. Das Händeschütteln soll als Begrüßungsritual der Vergangenheit angehören, meint der 77-Jährige und erntet dafür viel Kopfschütteln. Über die Zukunft des Körperkontakts. von Max Erdinger Reich mir die Hand, mein Leben. Das verspreche ich dir in die Hand. Das Geschäft...

Rechtsradikalismus, Corona & der Totengräber der Lauterkeit: Dr. Matthias Quent

"Wie Rechtsradikale versuchen, die Corona -Pandemie für ihre Ziele zu nutzen", erklärt in der "Zeit" Matthias Quent vom Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft in Jena. Quent - schon mal gehört? Wenn nicht, dann wird´s Zeit im Jahre des Virus´ 2020. Dr. Quent wirkt nämlich vitalisierend in der allgemeinen Niedergeschlagenheit angesichts der gräßlichen Infektionsgefahr. Wer Quent kennt, weiß, warum er...

Chez Krömer zum Fremdschämen

In der aktuellen Ausgabe des rbb-Formats "Chez Krömer" (Bei Krömer) des öffentlich-rechtlichen Komikers Kurt Krömer ist Fremdschämen angesagt. In besonders abstoßender, ja ehrabscheindenden Art und Weise versucht der Spaßmacher, die meinungsstarke ehemalige CDU-Politikerin Erika Steinbach vorzuführen. Der Erfolg ging gegen Null.  "Chez Krömer" klingt gemütlicher als es ist. Auf der Bühne im abgewetzten Amtsstuben-Flair ist Kurt Krömer Gastgeber und Unruhefaktor...

Rassist beim Handelsblatt: Kann „der Afrikaner“ seine Zukunft selbst gestalten?

Die existentiell von ihren diversen Ersatzproletariaten Abhängigen (Frauen, Minderheiten, andere Kulturen) aus dem linken Spektrum haben wieder einmal einen widerwärtigen Rassisten identifiziert, einen ethnisch-ethisch Skrupellosen, der von einer ihrer schutzwürdigen Gruppen Eigenverantwortlichkeit einfordert. Groß ist die Empörung über den Handelsblatt-Journalisten Wolfgang Drechsler. Der Mann hat der Influencerin Diana zur Löwen in Kapstadt ein Interview gegeben, in welchem er die...