Kriminalität

Wegen Augen-Verletzung durch Laserpointer: Linksextremes Zentrum in Berlin gestürmt!

Gefährliche Körperverletzung, Urkundenfälschung und gewerbsmäßiger Betrug: das waren die Gründe, aus denen am Donnerstag 200 Polizisten die Tür zum Antifa-Zentrum in der Rigaer Straße 94 aufbrachen und das linksradikale Hausprojekt nach Beweismitteln durchsuchten. Auch in eine Wohnung in der Karl-Marx-Allee rückten die Beamten ein. Mögliche Beweise wurden sichergestellt. Hier können Sie unseren Videobericht sehen: https://www.youtube.com/watch?v=MI7bmqqceAA

AfD-Anfrage zur Gewalt gegen Polizei belegt: Hoher Ausländeranteil unter den Tatverdächtigen

Hamburg – Eine Senatsantwort auf eine AfD-Anfrage belegt einen hohen Ausländeranteil bei Gewalt gegen Polizeikräfte. 2018 gab es insgesamt 1.124 Tatverdächtige, davon besaßen 429 keine deutsche Staatsangehörigkeit. Das sind 38 Prozent. 2019 stieg der Anteil der Tatverdächtigen auf 1.217, davon waren 497 Ausländer. Das entspricht 41 Prozent. Der Ausländeranteil in Hamburg betrug im Jahr 2019 16,5 Prozent. Der Migrationshintergrund der...

Alltagsrassismus: Syrer „messern“ Deutschen ins Krankenhaus

Und hier wieder eine Auflistung der schlimmsten rassistischen Übergriffe der letzten Tage: Essen: Nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am heutigen Morgen (21.06.2020) gegen 04:45 Uhr auf der Eppinghofer Straße sucht die Polizei dringend Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen und/oder zu dem flüchtigen Tatverdächtigen geben können. Etwa in Höhe des Kiosk zwischen dem Kreisverkehr und der Parallelstraße gerieten ein 40-jähriger...

Politik fällt Polizei in den Rücken: Bundesministerien planen „Racial Profiling“-Studie

Berlin - Bekanntlich lag der Anteil der Ausländer an der Bevölkerung in Deutschland 2015 bei 9,72 Prozent. Der Anteil der Ausländer in deutschen Gefängnissen lag dagegen bei 27,9 Prozent. Und das ist in den letzten Jahren auch nicht besser geworden. Dieser einfache Vergleich zeigt, daß Deutschland ein Problem mit fremden Tätern und importierter Kriminalität hat, das durch die unkontrollierte anhaltende...

Hamburg eskaliert! Multikulti gescheitert?

Es sind erschreckende Aufnahmen, die unser Reporter von der "Black Lives Matter"-Demo in Hamburg mitgebracht hat. Schüsse, Massenpanik, Wasserwerfer in Aktion. In deutschen Großstädten könnte das dank Multikulti bald schon zur bitteren Normalität werden.  Das Video sehen Sie auf dem YouTube-Kanal von Jouwatch: https://www.youtube.com/watch?v=68xuNT_2J-A

Hurra – Die Pandemie ist besiegt: Afrikanische Dealer dürfen wieder verticken

Köln - Alles ist wieder gut! Denn: Nachdem die schwarzafrikanischen Drogendealer nach coronabedingter Dealerpause wieder da sind und munter ihre Drogen am „gefährlichsten Platz Deutschlands“ verticken können, muss die Pademie ja besiegt sein.  In Corona-Zeiten waren sie - mangels Kundschaft - verschwunden, die schwarzafrikanischen Dealer. Weit und breit war keiner der migrierten Drogenhändler am  „gefährlichsten Platz Deutschlands“, dem Kölner Eberplatz,...

Berlin: Festnahmen für Quarantäne-Gegner, grünes Licht für Flüchtlingsdemo, Prügel für die „heute show“

Am Freitag und Samstag wurde in Berlin wieder gegen den Corona-Lockdown demonstriert. Der zwingt die Bürger noch immer in Isolation, verwüstet die Wirtschaft und schränkt grundgesetzlich garantierte Freiheiten ein. Die Berliner Polizei unterband den Protest mit Platzverweisen und Festnahmen. Ungestört demonstrieren durfte hingegen das Bündnis „Seebrücke“, das offene Grenzen und Massenmigration fordert. von Paul Klemm Gerade habe ich die polizeilichen Sperren...

Corona-Willkür: Jetzt wehrt sich das Volk! Eine Reportage

Überall in Deutschland wächst der Unmut über die Corona-Beschränkungen der Merkel-Regierung. Jouwatch-Reporter Paul Klemm hat sich an die wiederständischen Hotspots begeben, Bürger befragt und Unterdrückung durch die Polizei dokumentiert.  Das Hotel Lutherbirke liegt idyllisch in der mit Auwald bewachsenen Landschaft um Wittenberg. Bei diesem schönen Wetter wäre die Hotelterasse normalerweise gefüllt mit Gästen, die das gute heimische Essen genießen, im...

Bundespolizei Bayern läßt schwarzen Täter „erblassen“

Die Bundespolizei Bayern braucht ganz offensichtlich dringend dunkelhäutige männliche Models, damit sie ihre Berichterstattungen über sexuelle Übergriffe realitätsnah bebildern kann. Nur aufgrund dieses Mangels kann man sich die aktuelle Bildauswahl der Bundespolizeidirektion erklären. Also, bitte melde Dich! Die Bundespolizeidirektion München konnte am Sonntag folgende Erfolgsmeldung auf ihrem Twitteraccount veröffentlichen: "Sexuelle Belästigung in der S-Bahn: Landespolizei fasst Tatverdächtigen". Zum Geschehen teilt die...

Das neue Gold: 50.000 Atemschutzmasken gestohlen

In Köln haben Diebe 50.000 Atemschutzmasken aus einem Logistikzentrum gestohlen, das Krankenhäuser beliefert. Ein Mitarbeiter habe den Verlust am Montagmorgen bemerkt und die Polizei informiert, so die Deutsche Welle. Es sei eine ganz neue Qualität des Diebstahls, so ein Krankenhaussprecher. Es sei offenbar ein Markt für die Masken entstanden, die unter normalen Umständen als "Pfennigartikel" gelten. Der Diebstahl beeinträchtige den...