Satire

Integrationsbeauftragte, übernehmen Sie! Afrikanischer Krallenfrosch bedroht Europa

Bonn - Diese Studie könnte direkt aus einer rechtsradikalen, ausländerfeindlichen Giftküche stammen: Der Afrikanische Krallenfrosch bedroht Europa - und sein mögliches Invasionsgebiet weist eine Fläche von fast zwei Millionen Quadratkilometern aus. Das haben Forscher vom Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig in Bonn errechnet. Damit sei der mögliche Lebensraum für den Froschlurch in Europa etwa doppelt so groß, wie man bisher angenommen...

Zwischen Zuckerbrot und Peitsche – Der Lockdown als Erziehungsmaßnahme

Dass diese künstlich weil politisch erzeugte Pandemie ein einziger Versuchsballon gewesen ist, um den Herrschaften dieser Welt zu zeigen, wie weit man bei den angsterstarrten, von Horrormeldungen gelähmten Bürgern gehen kann, wie man sie Stück für Stück noch mehr unterdrücken und demütigen kann, muss eigentlich jedem aufgefallen sein, der noch über so etwas wie einen Restverstand verfügt. Nun kann...

Corona-Knaller: Wenn Silvester in Köln die Lichter ausgehen

Stellen wir uns mal vor, mehrere hunderttausend Menschen machen kurz hintereinander, aber alle zur gleichen Zeit, ihre Lichter an und aus. Der Kurzschluss ist wohl garantiert und mit der Stromversorgung könnte es auch ziemlich eng werden. Klick-klack-klick-klack – welches Kraftwerk verliert da nicht die gute Laune. Aber in Zeiten von Corona grassiert bekanntlich auch der Wahnsinn und so werden mit Sicherheit jede...

Jutta Ditfurth: Die „Stasibraut“ allein zu Haus

Auch oder gerade an den Weihnachtsfeiertagen zeigen selbsternannte Corona-Blockwarte und Denunzianten ihre hässliche Fratze. So fragt sich die klamme "Autorin, Soziologin, Public Intellectual, ÖkoLinX, politische Aktivistin und Rednerin" Jutta Ditfurth, warum die Fenster ihrer Nachbarn am Heilig Abend so dunkel sind.  Die Vorstellung ist ebenso bizarr wie widerwärtig. Die Ex-Grüne Jutta Ditfurth lugt in altbewährter Blockwartmentalität eines Nazi-oder Stasispitzels am...

Warum der Corona-Impfstoff für die Säufer in Deutschland leider nicht annehmbar ist

Für alle, die gehofft haben, ein neuer Impfstoff könnte ihnen neue Lebenskraft verleihen, ja vielleicht sogar die Unsterblichkeit schenken, gibt es jetzt eine schlechte Nachricht - zumindest für diejenigen, für die das Leben ohne Bölkstoff zwar möglich, aber sinnlos erscheint: Zwei Monate ohne flüssige Drogen! Wer kann das schon aushalten, zumal nach der Impfung auch noch die vielen anderen bösen...

Warum uns die Übermacht der Linken nicht beunruhigen sollte

Damit die Welt im Gleichgewicht bleibt, schlägt das politische Pendel immer mal wieder nach rechts und dann wieder nach links aus. Im Augenblick hat unsere Kugel zwar eine linke Schlagseite bekommen, aber das sollte uns nicht weiter beunruhigen. Sicherlich, die Linken zeigen, wo sie doch gerade mächtig Oberwasser haben, ihre hässlichen Fratzen. Nachdem sie sich durch den tiefen Staat gebohrt haben,...

Grausames Corona-Schicksal: Pilawa kann seine Privatinsel nicht besuchen

Welche unfassbaren Einzelschicksale sich hinter Corona verbergen, das müssen mittlerweile auch öffentlich-rechtliche Moderatoren am eigenen Leib bitter erfahren - so auch Jörg Pilawa. Unmenschlich: Der ARD-Quizmaster musste 2020 den Urlaub auf seiner Privat-Insel komplett sausen lassen. Das Virus ist erbarmungslos. Dass er seinen Zufluchtsort auf Nova Scotia in diesem Jahr nicht besuchen durfte, treibt Pilawa die Tränen ins Gesicht. Dies...

Ich glaub‘ mein Schwanz pfeift: Drosten ist „Playboy des Jahres“

Dieses Jahr hat uns nun wahrlich Schreckliches beschert. Eine Pandemie, mehrere Lockdowns und jede Menge Schwätzer und falsche Berater, die sich in den Corona-Medien hemmungslos austoben und ungestraft ihren Blödsinn verbreiten durften. Doch als ob der ganze Horror nicht schon schlimm genug ist, wird ganz oben auf der Wahnsinn-Skala noch ein Sahnehäubchen drau fgelegt, dass uns den Appetit auf das...

Lasst doch die Impfgegner elendig krepieren – dann sind wir sie endlich los!

Die Welt ist gerettet, die gehorsamen Weltenbürger können aufatmen. Die als Endlösung gegen den bösartigen unsichtbaren Feind von den Pandemie-Politikern gefeierten Impfstoffe fluten die Erde, dass es dem Klimawandel angst und bange wird und die Grippe, äh Covid-19 ist bald Geschichte. Nun gut, auch wenn sich nicht alle dem Druck der Pharmakonzerne und ihren willenlosen Handlangern in den Parlamenten beugen...

Sensation: taz macht dicht – noch vor Weihnachten

Bekanntlich sollten Journalisten mit gutem Beispiel vorangehen. Das gilt insbesondere für die vorbildlichen Staatsschreiber, die den ideologischen Sondermüll, der aus dem Kanzleramt und seinen Institutionen abgesondert wird, unreflektiert weitergeben und dabei noch ihren geschmacklosen Senf dazugeben müssen. Diesbezüglich gibt es nun in der Schülerzeitung der Bundeskanzlerin, der "taz" einen wirklich vernünftigen Vorschlag von Gereon Asmuth. Es geht - wie soll...