Migration

Afrikanischer Gewaltimport weiß, welch ein Witz das deutsche Jugendstrafrecht ist

Ebrima J. aus Gambia weiß nicht nur, wie man in Deutschland Drogen vertickt. Wie unter dem kriminellen Treibgut bekannt, war auch ihm bewusst, dass das deutsche Jugendstrafrecht ein Witz per se ist. Deshalb fälschte der afrikanische Görli-Drogendealer sein Alter, als er wegen schweren Raubes, gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und anderweitiger Gewalt vor dem Richter landete. Im August des vergangenen Jahres...

AfD: Geplante Migrantenquote im öffentlichen Dienst ist verfassungswidrig

Berlin plant eine Migrantenquote von 35 Prozent für die Verwaltung. Bei Auswahl- und Einstellungsverfahren sollen bei gleicher Qualifikation generell Migranten einem deutschen Bewerber gegenüber bevorzugt werden. Die AfD bezeichnete den Gesetzentwurf als verfassungswidrig und kündigte an, zu klagen, sollte das Gesetz wirklich kommen. Die Migrantenquote sei Teil einer Neufassung des Partizipations- und Integrationsgesetzes. Die rot-rot-grünen Gesellschaftsumformer haben den "Anspruch", dass...

Afrika sticht bei Christenverfolgung hervor

Der Weltverfolgungsindex des christlichen Hilfswerks "Open Doors" sieht in 74 Ländern das Recht von Christen auf freie Religionsausübung eingeschränkt. Mehr als 340 Millionen Christen sind in "einem hohen bis extremen Maß an Verfolgung ausgesetzt". Insbesondere Afrika sticht bei der Verfolgung von Christen hervor. Jener Kontinent also, von wo sich immer mehr illegalen Migranten auf den Weg nach Europa -...

Brüssel: Wieder einmal schwere Migrantenunruhen

Brüssel - Erneut kam es in Belgiens Hauptstadt zu schweren Migrantenkrawallen. Videoaufnahmen zeigen das migrantische Gewaltpotential, das sich nach dem Tod des 23-jährigen Migranten Ibrahima B., der nach seiner Festnahme an einem Herzinfarkt verstarb, entlud. Während jugendliche Muslime marodierend durch die Brüsseler Straßen zogen sowie Polizisten und Passanten attackierten, schreit die rot-grüne deutsche Migrationslobby in Politik und Medien nach...

Kauder sieht in Refugees „Ebenbilder Gottes“

Erzählte uns der reichste Kanzlerkandidat der Geschichte, Genosse Martin Schulz (SPD), das, was Refugees "uns bringen, wertvoller als Gold" sei, setzt der CDU-Politiker Volker Kauder in Corona-Zeiten noch eins oben drauf: "Jeder Flüchtling ist Ebenbild Gottes, und jeder Flüchtling muss so behandelt werden, wenn er bei uns ist“. Ach ja: Und bei uns heißt nicht nur in Deutschland, sondern...

Trotz Corona-Kontrolle: 1.579 minderjährige Flüchtlinge werden bundesweit vermisst

Berlin - So etwas ist wohl nur in Deutschland möglich. Während bei den Einheimischen jeder Gang auf die Toilette nachkontrolliert wird, damit hier ja keine allzugroße Entfernung zurückgelegt wurde, haben andere offensichtlich kein Problem damit, sich der staatlichen Kontrolle zu entziehen: Bei den deutschen Behörden sind derzeit 1.579 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge als vermisst gemeldet. Mit Stand 4. Januar handelt es...

Wenn sich das rumspricht: Corona-Test verweigert – Abschiebung gescheitert

So locker geht das: Nachdem der drogenabhängige, ausreisepflichtige Balte den Corona-Test verweigerte, konnte er aus dem Berliner Gefährder-Abschiebeknast heraus spazieren. Grund: Der richterliche Beschluss zur Abschiebung verfiel, weil der aidskranke Abschiebehäftling den Rückflug verpasste. Bei dem Mann handelt es sich um einen Drogenabhängigen, der an Aids erkrankt ist und ins Baltikum abgeschoben werden sollte. Einen Corona-Test, der Teil der für...

Jahresbilanz zu „jungen Geflüchteten“: Täglich kommen zwei UMFs in Berlin an und kosten jeweils 8.500 pro Monat

Nur damit der Corona-Bürger weiß, warum für ihn kein Geld mehr da ist: Täglich kommen zwei Minderjährige in Berlin an. Die Eltern wollen oft über Familiennachzug folgen. Das "Landesjugendamt" - sprich der Steuerzahler - zahlt 8500 Euro pro Kind pro Monat. Die gesellschaftlichen Kosten sind da noch nicht mit eingepreist. "Viele Eltern und Kinder verdrücken Tränen, wenn es - vor...

Das sind aber mehr als 15 km! Immer mehr Migranten erreichen Spanien

Das Jahr ist noch jung. Dennoch haben in den letzten sechs Tagen bereits mehr als 300 Migranten die Kanaren über die neue Massenmigrationsroute erreicht. Spanien ist längst schon zum wichtigsten Einfallstor afrikanischer Migranten geworden. Im EU-Land kamen im vergangenen so viele Neu-Europäern an wie in keinem anderen Land.  300 Migranten sind es bereits in diesem noch jungen Jahr. Über 23.000...

Iraker vollzieht zwei Mal islamische Scheidung durch Tötung seiner Ehefrauen

Der 42-jährige Shukri E. praktizierte zum zweiten Mal erfolgreich die islamische Scheidung. Die erste "Scheidung" vollzog der Iraker in den Niederlanden und - mit einer Aufenthaltserlaubnis in der Tasche - zum zweiten Mal an seiner letzten Ehefrau und Mutter seiner vier Kinder.  Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat einen 42-jährigen irakischen Staatsbürger wegen Totschlags in einem besonders schweren Fall zu 14 Jahren...