Medienkritik

Danger Dan hetzt bei Böhmermann im Namen der „Kunstfreiheit“: Gewaltphantasien am Klimperkisten

Beleidigungen, Verunglimpfungen, Hass, Hetze, Mordphantasien: All das ist kein Problem für linke Systemtröten, die sich gegen die ausgewiesenen Feindbilder primitiv auslassen - und, anders als streitbare Figuren vom entgegengesetzten Ende des Spektrums, dafür nicht kriminalisiert werden, sondern in den Feuilleton gefeiert werden. Was bei Jan Böhmermann im ZDF, dem Hausformat für hirntote Gesinnungsmitläufer, vor drei Tagen geboten wurde, wäre selbst...

Corona & Propaganda: “ … und dann kannte der Philosoph die Antworten“

Corona, Grundrechtsbeschränkungen, staatliche Übergriffigkeit. Der Philosoph als regierungstreuer Propagandist? Das gibt es. Den Beweis lieferten Markus Tiedemann und Klara Maria Gaßner allerdings unfreiwillig. Sie wären stattdessen gern ernstgenommen worden. Die Medienkritik als Strich durch die Rechnung. von Max Erdinger Bei "jetzt", einem "Partner" der "Süddeutschen Zeitung", erschien ein Interview mit dem Philosophen Markus Tiedemann zum Thema Freiheit. Jedenfalls sollte es als...

ZDF-Intendant Bellut: Bewahrer der Meinungsvielfalt

ZDF-Intendant Thomas Bellut ist kein Freund einer Zusammenlegung von ARD & ZDF. Deswegen sprach er sich auch gegen eine Fusion der Öffentlich-Rechtlichen aus. Die Begründung seiner ablehnenden Haltung ist humorvoll. Experten sprechen von einem Schenkelklopfer, Bellut hingegen vom Erhalt der Meinungsvielfalt. Das Gelächter. von Max Erdinger Stellen Sie sich vor, Sie wären ZDF- oder ARD-Intendant und müssten eine Begründung gegen die...

Sperr- und Löschterror: Bei Facebook gilt Regierungskritik nun offiziell als „Hassrede“

von Daniel Matissek Täglich erleben wir, wie die Mundtotmachung und Zermürbung von Andersdenkenden auf den einzigen verbliebenen freien Kanälen im Netz - soziale Netzwerken und alternativen Netzmedien - unaufhaltsam voranschreitet. Das Outsourcing der Zensur wird durch immer größeren politischen Druck auf die Provider verstärkt - was diese veranlasst, mit immer dreisteren Mitteln kritischen Content stummzuschalten und die betreffenden User oder Kanäle...

Nomen est Omen: Sabine Oelmann über Kamala Harris

Wissen Sie, welches Buch das beste Buch seit langem ist? Wenn nicht, ist es nicht schlimm. Sabine Oelmann weiß es für Sie. Bei n-tv hat sie eine Lobhudelei auf die Autobiographie von Kamala Harris verfaßt. Dabei hält sie sich strikt an die hierarchische Etikette und nennt Harris eine US-Vizepräsidentin. Was wohl so viel bedeutet, daß man Joe Biden für...

„Antirassismus“: Wenn der Bildschirm schwarz bleibt

Palindrome sind selten. Kaum jemand nennt sein Kind noch Otto. Otto hieße auch Otto, wenn man seinen Namen rückwärts liest. "Otto" ist ein Palindrom. Ganze Sätze als Palindrome sind sogar derartig selten, daß man von einer "Ausrottungskampagne gegen das Palindrom" reden muß, wenn auch nur einer dieser äußerst seltenen Sätzen nicht mehr geschrieben werden darf. "Ein Neger mit Gazelle...

Experte: Grünwähler haben die Kontrolle über ihr Leben verloren

Es ist der Albtraum jedes Erwachsenen im Wortsinne, eines Morgens aufzuwachen und festzustellen, daß die Grünen den Bundeskanzler stellen. Fortan müsste der wahre Erwachsene nämlich viel Kraft darauf verwenden, sich gegen die Übergriffigkeit einer impertinenten Regierung zur Wehr zu setzen, die gar nicht mehr daran denkt, ihn einen freien Menschen sein zu lassen. Wenn Grün an die Macht kommt,...

Geplatzter Schleimbeutel? – Paul Ronzheimer in der „BILD“ über die „Einsichtsfähigkeit“ der Kanzlerin

Riesengegacker im Medien-Mainstream. Die Kanzlerin hat einen Fehler eingeräumt! Sie ist nicht so, wie zuletzt immer mehr "die Menschen" angenommen hatten. Vielmehr ist sie selbstkritisch. Deswegen wird jetzt auch alles besser. Es muß besser werden! - Pustekuchen. Das Gebläse. von Max Erdinger "BILD"-Chef Julian Reichelt ist allerweil weg vom Fenster. Er hatte es gewagt, die Kanzlerin und ihre Coronapolitik frontal auf...

Der nächste Fake-„Ausbruch“: 70 Prozent falsch-positive Schnelltests in Ludwigsburg

Schule in Zeiten von Corona-Politik; Foto: © jouwatch

Noch niemals in der Geschichte wurden so weitreichende Einschnitte für die Gesamtbevölkerung auf einer derart wackligen, nebulösen und unseriösen Datenbasis verhängt wie in dieser sogenannten Pandemie. Die Schnelltests, die nun zur "conditio sine qua non", zur indiskutablen Grundlage der Wiedergewährung jeglicher Freiheiten und Grundrechte erklärt werden, machen da keine Ausnahme. Zu welch abnormen Fehlern und Schlampereien es hier kommt,...

Tagesspiegel: „Der Staat muss gegen die ‚Querdenker‘ endlich Härte zeigen“

Der "Tagesspiegel" ist ein Blatt, das von Stephan-Andreas Casdorff und Giovanni di Lorenzo herausgegeben wird. Das merkt man. Letzterer ist auch Chefredakteur der "Zeit". So kommt es, daß im Namen der Toleranz neben den weniger Klugen in der "Zeit" auch die gänzlich Unklugen zu Wort kommen. Sie dürfen ihre Meinungsbeiträge im "Tagesspiegel" unterbringen. "Der Staat muß gegen die 'Querdenker'...