Brennpunkt

Brennpunkt

Inhaltsleere Orden für Systemschranzen: Dunya Hayali wird wieder mal für „Zivilcourage“ geehrt

Den "Tutzinger Toleranz-Preis" erhält in diesem Jahr eine der etabliertesten, regierungskonformsten und angepasstesten Figuren im Land, die sich wie die meisten der öffentlich-rechtlichen "Star-Journalisten" zu allererst als Aktivistin mit einer Mission und weniger als neurale Aufklärerin fühlt: ZDF-Moderatorin Dunya Hayali. Der zweijährig verliehene Preis in der 2012 eingeführten Kategorie "Zivilcourage" will Initiativen oder Einzelpersonen würdigen, die sich "für Benachteiligte" einsetzen....

Rassismuskeule jetzt auch im Fasching: Die Meinungsfreiheit krepiert auf allen Ebenen

In Sachsen-Anhalt steht ein Büttenredner wegen angeblichem "Rassismus" unter Beschuss, in Köln verhindern linke Gruppen mit Boykottdrohungen "Einigkeit und Recht und Freiheit" als CSD-Motto, weil es sich dabei um eine "nationalistische" Parole handele: Die Toleranz für missliebige Meinungen schwindet in Deutschland in angsterregendem Tempo. Immer weniger ist erlaubt oder wird sich getraut. Andersdenkende werden isoliert und angeprangert - es...

Ideologische Gängelung und Bevormundung von Unternehmen: Regierung will Verstöße gegen Frauenquote horrend bestrafen

Berlin - Der gesellschaftliche Umbau der Gender- und Quotenpolitik soll zunehmend unter Zwang zum Erfolg getrieben werden: Jetzt plant Familienministerin Franziska Giffey gemeinsam mit Justizministerin Christine Lambrecht einen Gesetzesentwurf, der nicht erfüllte Frauenquoten im Management deutscher Unternehmen mit massiven Bußgeldern belegen soll. Mit stalinistischer Härte maßt sich der Staat damit nicht nur einen weiteren Eingriff in die unternehmerischen Freiheiten an;...

Johnson zeigt Europa, wie es geht: Masseneinwanderung Niedrigqualifizierter wird nach Brexit sofort gestoppt

London - Noch bevor der Brexit über die Bühne ist, schickt sich der triumphal im Amt bestätigte britische Premier Boris Johnson an zu beweisen, dass er wirkt - und dass Großbritannien ohne Rücksicht auf Brüssel endlich wieder Politik im Interesse des eigenen Volkes machen kann: Noch im Jahr 2020 will Johnson verschärfte Einwanderungsregelungen auf den Weg bringen. Vor allem soll...

Weiße deutsche Mehrheiten als Problem: Die positivrassistische Handball-Debatte

Der WDR sucht nach der Umweltsau-Affäre dringend neue gesellschaftliche Themen – und feindet nach den Senioren nun das nächste Soziotop an, dessen Lebenswirklichkeit von den Wunschvorstellungen der hauseigenen Journalisten geradezu boshaft abweicht: Jetzt werden Sportarten ins Fadenkreuz genommen, die auffallend "arm" an migrationsstämmigen Akteuren, somit also zu "deutschlastig" sind. Konkret geht es um den deutschen Handball. „Handball in Deutschland: Weiß´und...

Politischer Sittenverfall im Bundestag: Immer mehr Ordnungsrufe

Berlin - Die Spaltung der Gesellschaft findet ihren Niederschlag auch im Parlament: Der Ton der Abgeordneten im Deutschen Bundestag untereinander wurde in der laufenden Wahlperiode deutlich rauer - und das ist keinesfalls nur die Schuld der AfD, die als Dauerwürgereiz der Altparteien wirkt: Gerade die routinierten "alten Hasen", die einstigen Volksparteien, zeigen immer bedenklichere Manieren. Der massive Anstieg der Ordnungsrufe...

Vorwürfe in Merkels Nahbereich: Antisemitismus und Rassismus mitten im Kanzleramt?

Berlin - Juden- und fremdenfeindliche Ausfälle ausgerechnet im Bundeskanzleramt, am Amtsitz der Schutzpatronin deutschen Gutmenschentums? Erst jetzt wurde bekannt, dass ein Mitarbeiter des dortigen Fahrdienstes über juden- und ausländerfeindliche Verbalinjurien durch Kollegen klagte. Der Betroffene selbst stammt weder aus Deutschland noch Israel, sondern offenbar aus dem Libanon. Als Fahrer hatte er nur Referatsleiter und höhere Chargen im Kanzleramt chauffiert, nicht...

Sind sie dafür nach Deutschland geflohen? Kein WLAN-Anschluss für Erkrather Flüchtlinge

Erkrath - Sie flüchteten tausende Kilometer weit aus katastrophalen humanitären Verhältnissen, vor Krieg und Elend - und dann das: In Erkrath (NRW) muss ein Drittel der untergebrachten Flüchtlinge allen Ernstes ohne WLAN auskommen. Ein Unding, weswegen jetzt unter anderem der "Freundeskreis der Flüchtlinge" auf den Plan tritt. Es gibt in Deutschland ländliche Regionen (aber leider auch innerstädtische "weiße Flecken") mangelnder...

Nutzlose Kompromisse zu Hambacher Forst & Co.: Für Klima-Kriminelle und Anti-Kohle-„Aktivisten“ ist Gewalt längst Selbstzweck

Obwohl seit vorgestern feststeht, dass der Hambacher Forst nun nicht abgeholzt wird und damit die zentrale Forderung der Klimademonstranten in ihrem Anti-Braunkohle-Feldzug erfüllt wurde, geht der Rabatz weiter: Statt jetzt friedlich zu werden, starteten die sogenannten "Aktivisten" sofort neue kriminelle Übergriffe. Kein Wunder: Mit Linksextremisten lässt sich generell nicht verhandeln - weil für sie gewaltsamer "Widerstand" Selbstzweck ist. Nicht genug...

„Nazis töten“: Wenn ein Mordaufruf zur angeblichen Feststellung wird

Bielefeld -  Ab sofort dürfen Plakate der politischen Partei "Die Partei" wieder aufgehängt werden, die der Bielefelder Ortsverband der ebenso sinn- wie humorfreien Gruppierung vor zwei Monaten im Vorfeld einer Neonazi-Demo im November am Bielerfelder Hauptbahnhof angeschlagen hatte. Darauf stand unter anderem der doppeldeutige, unfreiwillig sophistisch verkürzte Slogan: "Nazis töten." Ein anderer Spruch lautete: „Hier könnte ein Nazi hängen". Die...