Medienkritik

Heilige Kühe: Deutsche Radfahrende und Radfahrer:innen

Der Radfahrer avanciert in Deutschland immer deutlicher vom strampelnden Verkehrsteilnehmer zum heiligen Rindvieh. Inzwischen ist undenkbar, daß er selbst an irgendwelchem Ungemach schuld sein könnte, dem er sich ausgesetzt sieht. Den grünen Fortschritt symbolisiert er. Schwach und verletzlich ist er - und seine Narrenfreiheit genießt er zunehmend genau deswegen. Der Medien-Mainstream platzt bald vor lauter Mitgefühl mit den behelmten...

Laschet-Abfuhr für Rezo: Der Dumme August und der Kanzlerkandidat

Rezo ist der Künstlername jenes in präpotenten Wuppertaler Wichtes, der sich als Vertreter einer Jugendkultur gibt, für die er weder die Stimme zu erheben legitimiert ist noch vom Alter passt (der Mann wird kommendes Jahr 30). Mit einem unterkomplexen Geschwurbel sorgte er vor zwei Jahren mit einer CDU-Abrechnung auf YouTube für Aufsehen. Jetzt wollte er an diesen Medienerfolg anknüpfen - und...

Öffentlich-rechtliche Menschenverachtung: Böhmermann immer asozialer

Offenbar hat Jan Böhmermann mit irgendwelchen sinistren Gleichgesinnten eine Art Contest laufen, wieviel Hetze, wieviele unterirdisch-geistlose Pointen und wieviel Geschmacklosigkeit er noch auf seinem Twitterkanal zur Belustigung einer grenzdebilen Fangemeinde posten kann, ehe ihm das ZDF endlich den Stecker zieht. Die Fallschirm-Bruchlandung eines Greenpeace-Klimaterroristen beim EM-Spiel in München nahm Böhmermann zum Anlass für eine perverse Anspielung auf den suizidalen...

Sensationelle Reichweite: E-Auto schafft Weltrekord – 765 Kilometer mit Tempo 30

Ein elektrischer Renault Zoe schaffte auf der englischen Rennstrecke von Thruxton einen neuen Reichweiten-Weltrekord für E-Autos. Da bekommt der Elektrolurch vor lauter Begeisterung einen Herzkasper. 765 Kilometer weit kam der Kleinwagen mit einer einzigen Akkuladung - bei Tempo 30. Faunaexperten wollen nun die gemeine Weinbergschnecke in Thruxtonschnecke umbenennen. von Max Erdinger "In Großbritannien hat eine Veteranenorganisation einen neuen Rekord für...

Deutsche Weltklimaretter: Jetzt diskutieren sie wieder

Im Kommentarbereich der "Zeit" reden sie sich wieder die Köpfe heiß. Es geht um "Klimaschutz" und um die Frage, ob man wohl besser das Diesel verteuern - oder doch lieber ein Tempolimit einführen soll, um das liebe Weltklima zu retten. Die wesentlichen Fakten fallen dabei komplett unter den Tisch. Der Debattenbericht. von Max Erdinger CO2 ist wahres Teufelszeug. Es macht eine...

ÖRR-Hetzclown Böhmermann: Wer sich bei kritischen Medien informiert, hat Alzheimer

"Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" hat beim ZDF nicht nur Platz, sondern feste Sendeplätze: Jan Böhmermann, von manchen als "Kotzbrocken der Nation" bezeichnet, verspritzt sein Gift seit vergangenem Jahr im Hauptprogramm des Zweiten im "Magazin Royale"; ab kommendem Monat erhält er auch noch seine eigene Kochshow. Und wenn er nicht als Beweis für die unverschämteste Verfassung von Zwangsgebühren sein Unwesen treibt, tut...

Hasslinker Cancel-Culture-Mob hat neues Ziel: „Der Tagesschau-Sprecher und sein hochproblematischer Islam-Roman“

Constantin Schreiber (Bild: Imago/Rüdiger Wölk)

Dass das unterirdische Niveau nochmals unterboten werden könnte, das der Tagesspiegel nach der Schmutzkampagne, die das Blatt gegen die kreative Lockdown-Kritik #allesdichtmachen gefahren hatte, war kaum vorstellbar. Mit aktuellen Hasslinken-Cancel-Culture-Artikel aus den Redaktionsstuben der Qualitätspresse gegen Tagesschau-Sprecher Constantin Schreiber und seinen neuen Islam-Roman geht es auf der Widerwärtigkeitsskala noch ein Stückchen weiter nach unten. Der Journalist und “Tagesschau”-Sprecher Constantin Schreiber...

Süddeutsche Zeitung: Die arme Frau Baerbock

Die grüne Säulenheilige Baerbock (Bild: shutterstock.com/Von photocosmos1)

Allerweil heißt es, die Beliebtheitswerte der grünen Kanzlerkandidatin, Frau Annalena Baerbock, seien bereits hinter die von Armin Laschet und sogar hinter die von Olaf Scholz zurückgefallen. Und bei der "Süddeutschen Zeitung" weiß man auch, woran es liegt. Es ist der Hass auf Frauen. von Max Erdinger Schreibt man "Hochstapler:in" oder "Hochstapelnde"? Ich weiß es nicht. Wenn es nach der "Süddeutschen...

Dunkeldeutschland: Die „Zeit“ – Fachblatt für Umnachtungen aller Art?

Eine kleine Zitatesammlung aus drei "Zeit"-Artikeln der vergangenen Tage, die veranschaulicht, wie übertriebener Intellektualismus zu pietistischer Zivilreligiosität in der intellektuellen Umnachtung werden kann. Die Erschütterung. von Max Erdinger Daß die sogenannte vierte Gewalt in Deutschland großteils zur vierten Gewaltlosigkeit mutiert ist, wird häufiger beklagt. Das Wort "Lügenpresse" ist auch nicht populär geworden, weil sich finstere Gestalten überlegt hätten, wie sich die...

„Gendern“ als totalitäres Symptom: Wem gehört das Denken in Deutschland?

Eine grünlich anmutende Minderheit in Deutschland reißt sich buchstäblich die deutsche Sprache unter den Nagel, erklärt bestimmte Wörter zu Unwörtern, und verunstaltet andere Wörter mit "Gendersternchen", Unterstrich, Binnen-I und ähnlich infantilem Kokolores. Infantil ist nämlich die Unterstellung, es würde eine Sache ändern, wenn man sie nur anders benennt. Klartext. von Max Erdinger Das Gefährlichste am Gleichheitsgedanken ist, daß er sogar ausgesprochen...