Linksextremismus

Rigaer-94-Krawalle: Für Berlins rotgrüne Terror-Freunde „kein Linksextremismus“

Bei bürgerlichen Normalos und Vertretern der politischen Mitte die Nazi-Keule auspacken und überstrapazieren - aber bei linksautonomen Schlägern, Steinewerfern, Hausbesetzern und Landfriedensbrechern keinen Extremismus erkennen: Diese Schizophrenie bringen Berlins Linke und Grüne problemlos zuwege. Im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg lehnten sie es jetzt ab, von "linksextremer Gewalt" bei den bürgerkriegsähnlichen Randale am Mittwochvormittag in der Rigaer Straße 94 zu sprechen. Beide...

Nach der linken Randale in Berlin: SPD dringt auf Einigung beim „Wehrhafte-Demokratie-Gesetz“ gegen Rechts

Es ist immer dasselbe Spielchen. Während die Linksextremisten in diesem Land weiterhin Revolution spielen dürfen und den Staat angreifen, um ihn zu vernichten, ihr Vorgehen immer aggressiver und brutaler wird und die Antifa auch gerne mal hier und da das Leben eines Polizisten oder AfD-Mitglieds riskiert, verstärken die Asozialisten ihren Kampf gegen Rechts: Die SPD-Fraktion im Bundestag hat in einem...

In Berlin spielen Linksradikale Bürgerkrieg – doch der Staat kämpft weiter stur „gegen Rechts“

Ist es nicht beruhigend, in einem Land zu leben, dessen Regierende den Schutz der freiheitlichen Grundordnung ernst nehmen, für Sicherheit auf unseren Straßen sorgen und Extremismus präventiv bekämpfen - indem sie vom Verfassungsschutz konservative Medien beobachten und kritische Internetblogger wegen Hassrede verfolgen lassen? Dass zur selben Zeit Barrikaden mitten in Berlin brennen und militante Linksradikale Polizisten und Feuerwehrleute angreifen,...

Polizei kann Anschlagsserie gegen die AfD nicht aufklären

Die AfD ist - mit weitem Abstand - jene Partei, welche die meisten Angriffe zu erdulden hat. Immer wieder gehen unter anderem auch die Fahrzeuge von AfD-Politikern in Flammen auf. Jedoch: Die Polizei in Berlin "kann" die dort stattgefundene Anschlagsserie nicht aufklären. "Kann"? - oder ist es eher ein nicht "wollen"? Allein im vergangenen Jahr gab es in Berlin 21...

Drohen jetzt islamische Terrorangriffe unter dem Greenpeace-Label?

Was diese linksextreme "Terrororganisation" da nur angerichtet hat. Ab sofort nämlich könnten zum Beispiel auch islamische Mörder sich einfach als "Greenpeace-Aktivisten" verkleiden und jede Menge Unglück über die Welt bringen: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) verurteilt den Zwischenfall durch den Gleitschirmflieger im Münchner Olympiastadion kurz vor Anpfiff des EM-Spiels zwischen Deutschland und Frankreich. Der "Bild" sagte Herrmann: "Es ist ausdrücklich...

Erneut parteiinterne Attacken auf Maaßen und Otte

Berlin - Wer in der linksgedrehten ehemaligen Volkspartei CDU die rote Linie überschreitet, um noch die letzten konservativen Restwerte zu bewahren, hat es wahrlich nicht leicht: Der stellvertretende Bundesvorsitzende des CDU-Arbeitnehmerflügels, Dennis Radtke, hat jetzt ebenfalls, wie viele seiner linken Parteigenossen Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen und Werte-Union-Chef Max Otte kritisiert. "Die CDU lebt von einer bestimmten Bandbreite", sagte der CDA-Vize...

Nach Rauswurf-Versuch: Wagenknecht sieht ihre Cancel-Culture-Kritik bestätigt

Berlin - So einfach lässt sich die Dame, in Fachkreisen auch "Frau Boris Sarrazin" genannt, wohl dann doch nicht von den Stalinisten vor die Tür setzen: Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht zeigt sich von dem Antrag auf ein Parteiausschlussverfahren gegen sie unbeeindruckt - und sieht die von ihr erhobenen Vorwürfe durch das Vorgehen ihrer Kritiker bestätigt. "In meinem Buch kritisiere ich die...

Politiker rufen zum Kampf gegen Telegram auf!

Der Unrechtsstaat, die so genannte DDR, konnte nur so lange vor sich hinvegetieren, wie die SED ihre Bürger bis auf die Toilette ausspionieren konnte und das Denunziantentum, eine deutsche Tugend, mit diesem Regime Hochkonjunktur feiern durfte. Leider gibt es auch in der heutigen Politik viel zu viele Leute, die die ehemalige DDR auch im wiedervereinten Deutschland am Leben halten möchte....

Linken-Mitglieder beantragen Parteiausschluss von Sahra Wagenknecht

Düsseldorf - Willkommen im Club, dort wo sich schon Palmer und Sarrazin tummeln: Mitglieder der Partei "Die Linke" haben ein Ausschlussverfahren gegen die NRW-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl Sahra Wagenknecht bei der Landesparteischiedskommission beantragt. Der "Spiegel" berichtet über das siebenseitige Dokument, das am Mittwochabend bei der Landesschiedskommission in NRW eingegangen ist. Begründet wird der Antrag damit, dass Wagenknecht der Partei...

Sieh an: Baerbock änderte bereits vor Jahren ihren Lebenslauf nachträglich

Der Absturz des einstigen Stars der linksradikalen Medien, Annalena Baerbock, wird ein schmerzhaftes Ende nehmen. Immer mehr Lug und Betrug kommen ans Tageslicht. Man sollte wirklich bald mal nachfragen, ob diese Frau überhaupt ein Mensch ist: Die Grünen-Kanzlerkandidatin hat ihren Lebenslauf nämlich schon bereits vor vielen Jahren nachträglich geändert. Laut eines Berichts der "Welt" (Mittwochausgabe) war im August 2011 im...