Sie suchen einen unserer älteren Beiträge?

Dieser Bereich ist nur für registrierte Leser sichtbar.
Bitte nutzen Sie das unten angeführte Formular um sich anzumelden oder ein Leser-Konto zu erstellen.

(Es fallen keine Gebühren an, wir würden uns aber über eine Spende für unsere Arbeit freuen.)

Die Erstellung eines Leser-Kontos setzt voraus, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert haben.

Hinweis: Sollten Sie kein Bestätigungs-E-Mail erhalten, sehen Sie bitte Ihrem Spam-Ordner nach.

Anmeldung für bestehende Leser:

 

Neues Leser-Konto registrieren:

Symbolfoto: ChameleonsEye/ Shutterstock
Archiviert

Ausländerkriminalität: Geschminkte Statistik

Bei der Vorstellung der aktuellen Kriminalstatistik 2016 durch Innenminister Thomas de Maizière konnte beim flüchtigen Zuhörer der Eindruck entstehen, es sei alles gar nicht so schlimm, wie die Gegenöffentlichkeit behauptet. Die Gesamtzahl der Straftaten hat [weiter lesen]

(Foto: über dts Nachrichtenagentur
Archiviert

Vier mutmaßliche Islamisten in Berlin festgenommen

Berlin – In Berlin sind vier mutmaßliche Islamisten festgenommen worden. Im Rahmen von Razzien wegen des Verdachts des bewaffneten, bandenmäßigen Rauschgifthandels in Neukölln, Köpenick, Mariendorf und Zehlendorf habe es am Mittwoch insgesamt neun Festnahmen gegeben, [weiter lesen]

(Bild: Screenshot Facebook)
Archiviert

Morrissey goes Islamkritik

Auf seiner Facebookseite macht Morrissey, Ex-Sänger der Kultband „The Smith“ und gebürtiger aus Manchester keinen Hehl daraus, wie er die politische Heuchelei rund um den jüngsten islamischen Terror in seiner Heimatstadt bewertet.   Dort schreibt [weiter lesen]

Foto: Collage
Archiviert

3000 Dschihadisten in UK unterwegs

Auf den Straßen Großbritanniens treiben sich inzwischen 3000 Dschihadisten herum und bringen die Sicherheitskräfte an den die Grenzen ihrer Möglichkeiten. Spione und Antiterroreinheiten versuchen die Flut der Verdächtigen unter Kontrolle zu behalten, die meisten von [weiter lesen]

© BMWi / Andreas Mertens
Archiviert

Wirtschaftsministerium: linksextreme Studie zu Rechtsextremismus

Vor wenigen Tagen stellte die „Ostbeauftragte“ der Bundesregierung, Iris Gleicke, die vermeintliche Studie „Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland – Ursachen, Hintergründe, regionale Kontextfaktoren“ vor. Wer sie in Gänze liest, erfährt Erstaunliches. Etwa, dass die militante [weiter lesen]