Warum kaum einer die Öffentlich-Rechtlichen liebt, außer natürlich jene, die in Gewohnheit erstarrt sind, oder prächtig von ihnen leben.

Liebe „GEZ“! Ich weiß, Ihr nennt Euch jetzt Beitragsservice, denn das klingt irgendwie mehr nach Legitimität, etwas näher am Volk, dem hier ja schließlich nur Gutes widerfährt! Es ist nicht so, dass Ihr jedem Bürger unter Gewaltandrohung frech und dreist in die Tasche greift und ausplündert, ganz egal ob dieser Euer „Angebot“ konsumiert oder nicht – nein, Ihr bietet einen „Service“ an, ein Angebot, das man nicht ablehnen kann. Auch andere Euphemismen für Eure dreiste Erpressung – und nichts Anderes ist es – waren schon im Umlauf. Der Passendste davon, weil er Eure euch wohl ins Mark eingebrannte Verlogenheit am ehesten widerspiegelt, lautet „Demokratieabgabe“.

Ich ärgere mich schon über Euch und eure völlig überflüssige Institution, seitdem ich begriffen habe, dass Ihr nichts weiter seid, als der Wurmfortsatz eines ausgeklügelten, durchdachten und staatlich organisierten Raub- und Diebstahlsystems, dem es insgesamt immer weniger gelingt, seine kriminelle Natur zu kaschieren. Und genau da kommt Ihr ins Spiel!

Nehmen wir mal den Klimahype. Es interessiert Euch ganz offenbar einen feuchten Kehricht, dass in der Wissenschaftswelt keineswegs Einhelligkeit darüber besteht, dass sich das Weltklima derzeit maßgeblich ändert und der Mensch, bzw. die böse Industrie und der schreckliche technische Fortschritt die Schuld daran tragen. Es war Euch auch kaum eine Meldung wert, dass etwa die NASA aus der Klimawandelempörungsreligion ausgestiegen ist und darauf hinwies, dass die arktischen Gletscher, entgegen der „Wir werden alle wegen des steigenden Meeresspiegels ertrinken – Panik“ rasant wachsen, allein in der Antarktis um etwa 140 Milliarden Tonnen jährlich. Auch der Eisbär mit seinen drolligen schwarzen Kulleraugen will nicht wirklich aussterben, sondern vermehrt sich prächtig, vor allem in Richtung Süden, wo er mit dem eng verwandten und ebenso mächtigen Kodiakbären kopuliert.

Was Euch noch viel weniger schert, ist die Tatsache, dass von linksgrüner Lehrerschaft aufgepeitschte Kinder und deren „Hüpfen für eine bessere Welt-Events“ (nachheriger MacDonalds-Besuch inklusive versteht sich) längst schon von Linksextremisten unterwandert und gelenkt werden, welche es gut verstehen, ihren minderjährigen Jüngern einzutrichtern, der Sozialismus wäre das Allheilmittel gegen alle Übel dieser Welt.

Die Öffentlich-Rechtlichen haben sich dazu entschieden, zu diesen Dingen zu schweigen und weiterhin die Paniktrommel zu rühren. So seid Ihr eben – leider! Nur ich will Euch für eure impertinente, manipulative Masche nicht auch noch bezahlen müssen!

Als unter dieser Bundesregierung, maßgeblich unter Federführung der Sozialdemokraten, ein Spitzel- und Zensurgesetz verabschiedet wurde, das ganz eindeutig gegen unsere Verfassung verstößt, da wart Ihr Feuer und Flamme für diesen gezielten Anschlag auf die Demokratie! Das ist kein Wunder, denn wir wissen längst, dass Eure Schreib- und Propagandabuden nichts anderes sind, als linksgrüne Kuckucksnester, aus denen Ihr längst schon alle kritischen, bürgerlich eingestellten Stimmen verdrängt habt.

Auch als der Verfassungsschutz aus dem Triumvirat der gesetzlich vorgeschriebenen Gewaltenteilung herausgelöst und zu einem Instrument der Regierung zur Bekämpfung der Opposition gemacht wurde, nicht nur mit tatkräftiger Hilfe williger, völlig prinzipienloser Apparatschiks, sondern unter der stetigen, wohlwollenden Begleitmusik aus den Reihen der Öffentlich-Rechtlichen, habt Ihr keineswegs versagt, sondern seid nur Eurer Natur gefolgt, die mit Demokratie nur solange etwas anfangen kann, solange sich durch diese Eure Meinung durchsetzen kann. So seid Ihr eben und das wissen wir längst – nur will ich Euch für euer mangelndes Demokratieverständnis nicht auch noch bezahlen müssen!

Ebenso niederträchtig seid Ihr, wenn es um den Umgang mit der AfD geht. Natürlich alles „Nazis“! Ist doch klar! Wer sperrangelweit geöffnete Grenzen für Jedermann zur direkten Einwanderung in den Sozialstaat und dessen dreisten Missbrauch kritisiert, auf Clankriminalität, aus dem Ausland finanzierte islamistische Umtriebe und ein grassierendes, größtenteils importiertes, sagen wir lockeres Verhältnis zu Gewalt und brachialen Strafdelikten hinweist, der kann ja nur ein Nazi sein, denn er teilt nicht Eure mondäne Entspanntheit in diesen Dingen, die man im Elfenbeinturm residierend, fürstliche Besoldung einheimsend und seine eigenen Kinder auf sichere, recht wenig „kulturell bereicherte“ Schulen schickend durchaus pflegen kann! Tja – wer auf der „Insel-Sorgenfrei“ lebt, der kann getrost über den Teich spucken. Dass Eure ewige Diffamierungskampagne gegen die einzige Partei, die in der bürgerlichen Mitte verblieben ist, vor allem in eigener Sache geschieht, ist ein offenes Geheimnis, ist es doch die AfD, die das angeblich naturgegebene Existenzrecht der Öffentlich-Rechtlichen ernsthaft zur Disposition stellt! So seid Ihr eben und das wissen wir längst – nur will ich Eure Niedertracht nicht auch noch bezahlen müssen!

Auch sehen wir es wohl, dass Ihr radikale, ja extremistische Umtriebe beschönigt, verharmlost, entschuldigt, ignoriert, oder sogar wohlwollend betrachtet, wenn diese von der „richtigen“ Seite ausgehen. Die Attacken der beschissenen Antifa auf Alles und Jeden, der diesen kriminellen Schweinehunden nicht in den Kram passt, ist für Euch „kreative Systemkritik“. Wenn aber Herrn Lauterbachs Karre (wieso fährt dieser Berufsklimaretter eigentlich nicht schon längst mit dem Lastenfahrrad?) mit Farbe verschönert, oder das Klingelschild einer grünen Wichtigtuerin übermalt wird, dann ist nach Eurem Dafürhalten eine rote Linie überschritten und die Demokratie in höchster Gefahr!

Doch damit nicht genug, denn Leute, die in linksradikalen Kreisen höchst aktiv waren und es mutmaßlich immer noch sind, finden sogar Festanstellung in Eurer ehrwürdigen Institution! Da gibt es zum Beispiel den Herrn Sebastian Friedrich, einen Antifa-Aktivisten, der zudem Redaktionsmitglied der Antifa-Zeitschrift „ak-analyse & kritik“ war, die 1992 aus der Zeitung „Arbeiterkampf“ der K-Gruppe „Kommunistischer Bund“ entstand und sich heute der „Interventionistischen Linken“ zugehörig fühlt. Der Enthüllungsjournalist Christian Jung schreibt im „Deutschland Kurier“:

Nach Erkenntnis des Landesamtes für Verfassungsschutz Berlin ist Friedrich »Aktivist der linksextremistischen Szene« und »engagierte« sich »in gewaltbereiten Gruppierungen«. Deshalb wurde ihm Anfang Juli 2017 die Presse-Akkreditierung für den G20-Gipfel entzogen. Kein Problem für die ›ARD‹ und speziell keines für den ›NDR‹, der von dem Entzug der Akkreditierung und dem Grund hierfür wusste. Der Sender engagierte den linksextremen »Aktivisten« dennoch.

Doch solche Lappalien stellen für Euch von den Öffentlich-Rechtlichen, die Ihr eigentlich zu politischer Neutralität verpflichtet seid, ganz offensichtlich keinerlei Problem dar, denn der „erste Chefredakteur“ von „ARD-aktuell“, Kai Gniffke sagte auf Anfrage Christian Jungs:

Wir gehen davon aus, dass Journalistinnen und Journalisten ihre berufliche Tätigkeit sehr sorgfältig von ihren persönlichen Ansichten trennen.

Nazialarm, wenn Irgendjemand eine strikte Begrenzung der Einwanderung in unsere Sozialsysteme und eine vehemente Bekämpfung von Migrantenkriminalität fordert, aber Leute auf unsere Kosten in Lohn und Brot bringen, die in Kreisen tätig sind, welche die demokratische Grundordnung durch eine sozialistische ersetzt wissen wollen – das ist Euer Ding! So seid Ihr eben und das wissen wir längst – nur will ich Euer entspanntes Verhältnis zum Linksextremismus nicht auch noch bezahlen müssen!

Euer nur noch als schändlich zu bezeichnendes Verhalten zur Corona Maßnahmen-Politik dieser Regierung, die zwar ständig von „Wissenschaftlichkeit“ schwafelt, den wissenschaftlichen Diskurs aber nicht nur verweigert, sondern unterbindet und sanktioniert, hat endgültig für Jeden sichtbar gemacht, dass die Öffentlich-Rechtlichen keineswegs als Regulativ und zur Kontrolle der Regierenden fungieren, sondern nichts weiter sind, als eine Propagandabehörde für linke bis extrem linke Weltanschauungen, die immer dann mit staatlichem Zwang konform gehen, wenn es in besagte Weltanschauungen passt. Äußerungen von Politikern, die das „Chinesische System“ loben, oder davon sprechen eine in der Geschichte der Bundesrepublik beispiellose Vernichtung der Bürgerrechte könnte auch zur Behebung weiterer Notstände außerhalb der Corona-Thematik Anwendung finden, wie etwa der angeblichen „Klimaerwärmung“, bleiben von Euch völlig unkritisiert. Im Gegenteil! Kritiker dieses Regierungsputsches werden von irgendwelchen fettgefressenen GEZ-Hofschranzen als „Spinner und Wirrköpfe“ beschimpft und eine von Regierungsstellen angekündigte „härtere Gangart“ gegen diese wird von Euch freudig begrüßt. Auch vollkommen paradoxe, ja schizophrene Politiker-Tiraden gegen für das Grundgesetz demonstrierende Bürger, die aber angeblich „das Grundgesetz mit Füßen treten“, werden aus Euren werten Reihen nicht kritisiert, sondern frenetisch beklatscht. So seid Ihr eben und das wissen wir längst – nur will ich Euer Faible für totalitäre Verhältnisse wie in einem Bananenstaat nicht auch noch bezahlen müssen!

Wenn dann Eure „Reporter“, oder besser „Outdoor-Funktionäre“ von Bürgern auf Eure Verlogenheit angesprochen werden, dann geriert Ihr Euch als die armen Opfer, die der Wut des ungebildeten Pöbels ausgesetzt sind! Aber Ihr wisst ja, was Ihr tut und einer der „Bedrängten“ erklärte, er wisse was er tue, denn er habe das Handwerk ja schließlich gelernt! Ob in der DDR, der Sowjetunion, oder in Nordkorea, wurde allerdings nicht übermittelt!

Ja, wir wissen sehr Vieles über Euch und eure Methoden und es gäbe noch sehr viel zu sagen, etwa über Eure Lügen und Dreckkampagnen gegen Victor Orban, Donald Trump, Salvini und einfach  Jeden, der nicht ebenso scheißlinks ist wie Ihr, oder über Eure mediale Kooperation zum wohl größten Wahlbetrug in der Geschichte der Demokratie, der einen senilen alten Kriegstreiber und eine linksradikale Furie in den USA an die Macht geputscht hat und über Euer nur als vulgär großzügig zu bezeichnendes Lohn-und Pensionssystem für Eure Funktionäre bis hinunter zur gewöhnlichen Schreibkraft, aber meine Zeit ist ebenso begrenzt, wie die gewünschte Zeichenzahl eines Jouwatch-Artikels.

Es sollte jedoch klargemacht sein, dass ich Eure Machenschaften, Euren Eigennutz, Eure Predigten, Euren peinlichen Belehrungsjournalismus, Euer Gesamtpaket an Verlogenheit und Falschheit zutiefst verabscheue! Warum macht Ihr es nicht einfach so, wie in der ersten DDR (die zweite wird gerade eingerichtet!) und scheißt den öffentlichen Raum mit sozialistischen Botschaften, Sinnsprüchen und Anweisungen zu, gedruckt auf Plakaten und Bannern, die uns dann allüberall ins Auge stechen? Das würde uns wenigstens Eure selbstgefälligen Gesichter ersparen!

Euer Alp Mar