Dank Corona droht der Krebs-Kollaps

0

Die Versorgung von Krebspatienten in Deutschland gerät in höchste Gefahr, warnen Medizinexperten. Die Langzeitfolgen für Krebspatienten durch nicht rechtzeitig diagnostizierte und behandelte Erkrankungen sind nicht absehbar, vorhersagen das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ), die Deutsche Krebshilfe und die Deutsche Krebsgesellschaft.

Angesichts der Corona-Lage mit mutmaßlich steigenden Infektionszahlen und der Situation auf den Intensivstationen drohen der „Kollaps“ des Versorgungssystems für schwer kranke Menschen, so n-tv.

Das habe unabsehbare Folgen für die Zukunft: „Die Langzeitfolgen für Krebspatienten, die heute nicht rechtzeitig diagnostiziert und behandelt werden können, sind noch gar nicht absehbar“, glaubt Michael Baumann, Vorstandsvorsitzender des DKFZ. „Wir werden zukünftig mit vielen Patienten konfrontiert werden, deren Krebserkrankung zu spät entdeckt wurde und deren Heilungschancen dadurch verringert sind.“ Die Krebssterblichkeit werde nach oben schnellen, ist Baumann überzeugt. (MS)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram