Erstklässerin 2 Wochen in Zimmer-Quarantäne eingesperrt: Das ist „Kinderseelen-Mord!“

0

Bayern/Ansbach – Nachdem die kleine Merle in ihrer Schule Kontakt mit einer positiv auf Corona getesteten Mitschülerin hatte, begann für das 6-jährige Mädchen der reinste Horror. Von Amts wegen zwangsisoliert durfte das Kind – trotz Negativtest – ihr 8 Quadrat großes Zimmer zwei Wochen lang nicht verlassen.  „Das ist Kinderseelen-Mord“, prangert der Vater an.

Was für ein Horror, was für ein unmenschliches Vergehen an den Kleinsten unserer Gesellschaft: Die sechsjährige Merle hatten in ihrer Schule Kontakt mit einem Corona-positiv getesteten Mädchen. Deshalb ordnete das Ansbacher Gesundheitsamt zwei Wochen Hausarrest an.

Ansbacher Quarantäneordnung

Obwohl das kleine Mädchen zwei mal negativ getestet wurde, musste das Kind ganze zwei Wochen isoliert in ihrem Zimmer verbringen. In Söders „Bayerischem Infektionsschutzgesetz“ heißt es hierzu:

„Eine vorzeitige Freitestung ist nicht möglich“ – „Die häusliche Quarantäne endet, wenn die der Inkubationszeit der Erkrankung entsprechende Zeit verstrichen ist.“

„Ich kann meine Tochter doch nicht zwei Wochen im acht Quadratmeter großen Kinderzimmer einsperren, nicht mal zum Essen rauslassen. Ihre Geschwister lebten wie gewohnt weiter und sie nicht. Das konnte ich ihr nicht vermitteln“, so der Vater des Kindes gegenüber Bild-Zeitung.

Welche psychischen Qualen das Kind zu ertragen hatte, zeigte sich in ihren Reaktionen. Da die Erstklässerin dachte, sie sei gefährlich für ihre Familie, rannte sie jedes mal weg und versteckte sich, wenn jemand in ihre Nähe kam. Nach 2 Wochen Qual und einem weiteren Negativ-Test darf das Kind das Quarantänegefängnis nun wieder verlassen.

Die Bild-Zeitung zitiert eine Kinder- und Jugendpsychotherapeutin, die erklärt, dass Kinder unter elf Jahren so komplexe Situationen wie Pandemien und damit verbundene Regelungen nicht abschätzen können. Sie beziehen alles auf sich persönlich. „So eine Abschirmung greift massiv in die kognitive Entwicklung der Kinder ein.“ (SB)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram