Polizeiliche Kriminalstatistik 2020: Linksmotivierte Gewaltdelikte steigen um 66,9 Prozent

0
Polizei (Symbolbild: shutterstock.com/Von Pradeep Thomas Thundiyil)

Innensenator Andreas Geisel (SPD) stellte am Freitag die Kriminalitätsstatistik 2020 vor. Das ehemalige SED-Parteimitglied freute sich, dass Corona-bedingt Diebstahldelikte, Rohheitsdelikte und die Vermögensdelikte abnahmen. Indes stieg die politisch motivierte Kriminalität an. Im Bereich der linksmotivierten Gewaltdelikte sogar um sagenhafte 66,9 Prozent.

„Zahlreiche Tatgelegenheiten für Kriminelle sind in den Phasen des Lockdowns verschwunden“, so Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Freitag bei der Vorstellung gemeinsamen Vorstellung der Kriminalitätsstatistik 2020 mit seiner Polizeipräsidentin  Barbara Slowik. Es habe kaum Touristen in der Stadt gegeben, keine Großveranstaltungen mit Publikum, die Geschäfte waren überwiegend geschlossen. Die Menschen waren vermehrt im Homeoffice. Das führte zum Teil zu deutlich weniger Diebstählen, heißt es hierzu in einer Pressemitteilung des Senats.

Das gesamte Fallaufkommen der politisch motivierten Kriminalität (PMK) hat sich gegenüber 2019 von 4.630 Fällen auf 5.996 Fälle deutlich erhöht, dies entspricht einer Steigerung von 29,5 %. Bei den Gewaltdelikten der PMK war eine signifikante Zunahme von 618 Fällen 2019 auf 890 Fälle (+ 44 %) zu verzeichnen.

Insgesamt gestiegen ist auch die Fallzahl im Bereich der PMK rechts, von 2.016 Fällen auf 2.456 Fälle; dies entspricht einer Steigerung von 21,8 %. Die Anzahl der rechtsmotivierten Gewaltdelikte verblieb dabei fast auf dem Niveau des Vorjahres (2019: 161 Fälle, 2020: 170 Fälle, + 5,6 %).

Das Straftatenaufkommen von 440 zusätzlichen Fällen im gesamten Phänomenbereich der PMK – rechts – verteile sich ganz überwiegend auf die Deliktsbereiche Volksverhetzung mit einer Zunahme von 95 Fällen auf 320 Fälle in 2020, Sachbeschädigung mit einer Zunahme von 94 Fällen auf 200 Fälle und Beleidigung/Verleumdung mit einer Steigerung um 177 Fälle auf 597 Fälle in 2020.

Beim Fallaufkommen PMK – links – haben sich die Fallzahlen von 1.419 Fälle 2019 auf 2.128 Fälle deutlich erhöht. Dies entspricht einer Steigerung von 50%. Insbesondere im Bereich der linksmotivierten Gewaltdelikte kam es zu einer erheblichen Steigerung von 263 Fällen im Jahr 2019 auf 439 Fälle im Jahr 2020, was einer Erhöhung um 66,9 % entspricht. (SB)

 

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram