Angeblicher „Impf-Rebell“ Andreas Gabalier: „Natürlich werd ich mich impfen lassen“

0
Andreas Gabalier (Bild: Screenshot)

Große Aufregung: Andreas Gabalier, der österreichische Schlagerstar, will sich nicht impfen lassen! Er habe vehement eine Corona-Impfung abgelehnt, verbreiten die Mainstreammedien. Gabalier stellt in einem Video klar, das er kein Impf-Rebell ist.

Wie unzählige andere Mainstreammedien-Blasrohr verkündete auch das Nachrichtenformat RTL, dass der 36-jährige Schlagerstar Andreas Gabalier zu den Impf-Verweigerern gehöre. Und das, obwohl seit „Wochen Mediziner und Wissenschaftler für die Corona-Impfung werben und immer wieder betonen, welche guten Sicherheiten die verschiedenen Präparate bieten!“ Dabei beruft sich das Format auf ein Interview mit dem Magazin „Weekend“. Hier soll Gabalier auf die Frage, ob er sich impfen lassen möchte, mit einem klaren „Nein“ geantwortet haben. „Ich glaube, dass man uns als Kind viel zu viel hineingespritzt hat. Das weiß man ja heut“, soll der Österreicher als Begründung für seine angebliche Verweigerung benannt haben.

Auf Facebook gibt der im politisch korrekten Medienbetrieb ungeliebte Volks-Rock ’n‘ Roller ziemlich angenervt eine Stellungsnahme zum Thema „Die Impfung und die künstliche Aufregung im medialen Jännerloch“ ab: „Geschätzte Medienwelt“, so Gabaliers Begrüßung. Ja, es sei langweilig, und ja es gibt keine Bälle und immer weniger Skirennen und gar keine Events über die man jetzt berichten könnte. Wenn er sich die Zeitungsartikel der letzten Stunden über seine Person und über seine angebliche Impfverweigerung so durchlese, fühle er sich – ob des Wirbels, der um seine Meinung zum Impfthema gemacht werde, auf der einen Seite geschmeichelt. Zum anderen habe er es aber langsam satt, dass man ihn Monat für Monat wegen seines großen Erfolges zum medialen Spielball mache. Es gebe Politiker, die sich um das Thema Corona kümmern müssten und es sehne sich wohl niemand das alte Leben zurück denn er. Er wolle endlich wieder in den großen Stadien stehen und Musik machen. Und das, so Gabalier, werde ohne Impfung wohl nicht gehen. Und für den Fall, dass diese Impfung irgendwann einmal parat gestellt werde, werde natürlich auch er sich impfen lassen. „Und jetzt ist wieder Ruhe da draußen!“. „Und wenn´s was gibt“, so Gabalier abschließend an die Mainstreammedien, „dann ruft´s mich an“.

 

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram