Weltwirtschaft, Corona und The Great Reset – Die Zusammenhänge

0
Levitenlesen am Vorabend von Corona: WEF-Chef Klaus Schwab im Januar in Davos (Foto:Imago/Xinhua)

IS-Terrorismus, Corona, Klimawandel, Migration, um nur die größten Themen zu nennen, sind immer wieder Gegenstand von Diskussionen, Beiträgen und Programmen des World Economic Forum (WEF oder auf deutsch, Weltwirtschaftsforum). Hier wird suggeriert, dass sich die politische und wirtschaftliche Elite einmal im Jahr in Davos trifft, um sich über globalpolitische Themen auszutauschen. Ist dem aber so ?

Von Gottfried Rotter

Was hat das Volk eines Staates eigentlich noch zu bestimmen ? Wird es von ihren gewählten Vertretern eigentlich noch in ihrem Sinne vertreten ? Oder sind da ganz andere Kräfte und Mächte am  Werk und sagen, wo der Hase lang läuft ? Und wenn ja, …

Wer ist eigentlich der Architekt und wer seine Helfershelfer dieser globalen Veränderungen und was treibt sie dazu ?

Dann lasst uns mal das WEF etwas unter die Lupe nehmen, vor allem mit Schwerpunkt auf Deutschland. Und auch einen Blick auf Abraham Maslow werfen, um zu sehen, was Psychologie damit zu tun hat.

Die Mission

The World Economic Forum is the International Organization for Public-Private Cooperation.

The Forum engages the foremost political, business, cultural and other leaders of society to shape global, regional and industry agendas.

The World Economic Forum brings together decision-makers from across society to work on projects and initiatives that make a real difference.

Through collaboration between stakeholders with varied perspectives, our projects deliver concrete and sustainable results and make a positive impact at all levels of society.

The Forum strategy is simple and effective: bring together the most relevant leaders from all sectors of global society, and identify the best ways to address the world’s most significant challenges.

It works. For almost 50 years, the Forum has been the catalyst for global initiatives, historic shifts, industry breakthroughs, economic ideas and tens of thousands of projects and collaborations.

The Forum is improving the state of the world.

Dazu die *Übersetzung:

Das Weltwirtschaftsforum ist die Internationale Organisation für öffentlich-private Zusammenarbeit.

Das Forum engagiert die wichtigsten politischen, geschäftlichen, kulturellen und anderen Führer der Gesellschaft, um globale, regionale und industrielle Agenden zu gestalten.

Das Weltwirtschaftsforum bringt Entscheidungsträger aus der ganzen Gesellschaft zusammen, um an Projekten und Initiativen zu arbeiten, die einen echten Unterschied machen.

Durch die Zusammenarbeit von Stakeholdern mit unterschiedlichen Perspektiven liefern unsere Projekte konkrete und nachhaltige Ergebnisse und wirken sich auf allen Ebenen der Gesellschaft positiv aus.

Die Strategie des Forums ist einfach und effektiv: Bringen Sie die wichtigsten Führungskräfte aus allen Bereichen der globalen Gesellschaft zusammen und ermitteln Sie die besten Möglichkeiten, um die wichtigsten Herausforderungen der Welt anzugehen.

Es klappt. Seit fast 50 Jahren ist das Forum der Katalysator für globale Initiativen, historische Veränderungen, Durchbrüche in der Branche, wirtschaftliche Ideen und Zehntausende von Projekten und Kooperationen.

Das Forum verbessert den Zustand der Welt.

https://www.weforum.org/

Aber wer steckt hinter diesem „Forum“ ?

Dazu gibt es eine Übersicht auf deren Website und eine oder mehrere Geschichten. So wie diese hier

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/weltwirtschaftsforum/klaus-und-hilde-schwab- die-gesichter-des-weltwirtschaftsforum-12034626.html

https://www.weforum.org/about/history

Alles dreht sich um Klaus und Hilde Schwab (https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Schwab), die das WEF gegründet haben. Aber auch die Nachfolge steht schon in den Startlöchern mit Sohnemann Olivier M. Schwab, der im Managing Board tätig ist und Töchterchen Nicole Schwab, die im Executive Board und des Forum of Young Global Leaders des WEF mitwirkt. Präsident ist seit 2017 der ehemalige norwegische Aussenminister Børge Brende. Olivier Schwab treibt die Aktivitäten in Asien und ganz speziell in China voran, wohingegen sich Nicole Schwab als studierte Immunologin sich dem Gender-Thema verschrieben hat.

Leadership & Governance

The Forum strives to model world-class corporate governance, where values are as important as rules. Legitimacy, accountability, transparency and concerted action are the guiding principles of the Forum.

Dazu die *Übersetzung

Das Forum ist bestrebt, eine Corporate Governance von Weltklasse zu modellieren, bei der Werte ebenso wichtig sind wie Regeln. Legitimität, Rechenschaftspflicht, Transparenz und konzertiertes Handeln sind die Leitprinzipien des Forums.

https://www.weforum.org/about/leadership-and-governance

Wer sitzt denn da Bekanntes im sogenannten „Board of Trustees“, dem obersten Steuerungsgremium des WEF ?

u.a.

Christine Lagarde – EZB

Kristalina Georgieva – IWF

Jack Ma – Gründer von Alibaba und der derzeit reichste Chinese und noch einige andere

Aber… in 2019 war auch noch Ursula von der Leyen (noch als

Verteidigungsministerin) Mitglied dieses Steuerungsorgans der WEF !!!

Partner

Hier findet sich was Rang und Namen hat die sich mehr oder weniger dieser Organisation verpflichtet fühlen. Man spricht von über 1000 Unternehmen und Organisationen weltweit, die dieses Forum – auch finanziell – unterstützen.

World Economic Forum Partners are world-class companies with a strong interest in developing systemic solutions to key challenges. They are the driving force behind Forum programmes.

Dazu die Übersetzung:

Partner des Weltwirtschaftsforums sind Unternehmen von Weltklasse, die ein starkes Interesse daran haben, systemische Lösungen für wichtige Herausforderungen zu entwickeln. Sie sind die treibende Kraft hinter den Forum-Programmen.

https://www.weforum.org/partners

Damit auch alles reibungslos funktioniert, werden Führungskräfte entsprechend entwickelt, geformt, und in Position gebracht. Sie werden als

Young Global Leaders

bezeichnet und sind entweder in einer aktuellen Klasse oder als Alumni geführt. Viele von ihnen sind an der Leitung oder Mitarbeit an weltweiten Projekten und Studien beteiligt, um Veränderungen herbeizuführen, vor allem im öffentlichen Bereich.

Equipping future public leaders to transform the way governments innovate“

Dazu die *Übersetzung:

Ausstattung künftiger Staats- und Regierungschefs, um die Art und Weise zu verändern, wie Regierungen innovativ sind

https://www.weforum.org/our-impact/equipping-future-public-leaders-to-transform- the-way-governments-innovate

Schauen wir doch mal, welche/r bekannte Deutsche aus der Politik aktuell in der „Aus- und Weiterbildung“ sind:

Annalena Baerbock – im aktuellen Programm (deshalb traut sie sich auch „Kanzelerin“ zu)

Silvana Koch-Mehrin – Alumni und gestrauchelte EU-Politikerin

Aber auch…

Jens Spahn – Bundesgesundheitsminister

Sebastian Kurz – Bundeskanzler von Österreich

Ska Keller – EU-Abgeordnete und Fraktionsvorsitzende Die Grünen/EFA

waren mal Absolventen dieses Programms !

Und was ist mit international bekannten Teilnehmern ? Nun, da haben wir z.B.

Sanna Marin – Premierministerin von Finnland, im aktuellen Programm

Aber auch

Jacinda Ardern – Premierministerin von Neuseeland

Emmanuel Macron – Präsident von Frankreich haben diese Kaderschmiede durchlaufen.

https://www.younggloballeaders.org/

Wie wir alle wissen, haben es Sebastian Kurz, Sanna Marin, Jarcinda Arden und Emmanuel Macron bereits in eine entsprechende Führungsposition geschafft, bzw. wurden dort hineingehoben. In wessen Auftrag handeln sie also ? Kann man sich bei Jens Spahn übrigens auch fragen.

Und das ist nicht nur auf diese Personen aus der Politik beschränkt, sondern zieht sich weltweit so durch, über alle Branchen hinweg. Da tauchen dann bekannte Firmennamen auf wie:

Blackrock, McKinsey, Allianz, Microsoft, AXA, Mastercard, Telefonica, J.P.Morgan, Goldman Sachs, NZZ Mediengruppe, Airbus Defense, Google, KPMG, Infosys, TransferWise, Deutsche Bank, Accenture, Zurich Insurance, PwC, AmEx, Bertelsmann, Generali, SAP, Siemens, Heineken, Vodafone, ING Bank, Axel Springer…

Dies ist nur eine kleine Auswahl aus der europäischen Liste.

Wer formt nun diese zukünftige Elite ?

Dies setzt sich pro Klasse immer neu zusammen. Aktuell ist es…

https://www.apolitical.academy/

mit tatkräftiger Unterstützung von

Schön zu sehen, dass auch hier wieder mal die Open Society Foundation von George Soros großzügig mit unterstützt. Aber auch die Europäische Kommission, The World Bank u.a.

Passend dazu die Planungen von Treffen und sonstigen Veranstaltungen, wie z.B.

2529. Januar DAVOS The Davos Agenda will also mark the launch of the World Economic Forum’s Great Reset Initiative and begin the preparation of the Special Annual Meeting in the spring.

Übersetzung:

Die Davoser Agenda markiert auch den Start der Great Reset-Initiative des Weltwirtschaftsforums und beginnt mit der Vorbereitung des Sonderjahresmeetings im Frühjahr.

http://www3.weforum.org/docs/WEF_The_Davos_Agenda_Overview_2021.pdf

2528. Mai – Weltwirtschaftsforum – statt in Davos, dieses mal aus diversen genannten Gründen (wg. Corona und persönliche Sicherheit) in Singapur

Spricht man deshalb von Corana-bedingten Lockdowns bis Ende Januar bzw. sogar schon bis Juni, um dann mit neuen Anweisungen die Welt von morgen formen zu können ?

Braucht man die „Pandemie“ um endlich The Great Reset durchführen zu können ? Alles läuft dabei auf psychologische Spielchen raus.

Wie man die Welt (Völker) regiert.

Dazu muss man sich mit der Psychologie und da besonders mit Abraham Maslow beschäftigen, der dies erforscht und in seiner Bedürfnispyramide abgebildet hat. Siehe auch  https://de.wikipedia.org/wiki/Maslowsche_Bed%C3%BCrfnishierarchie

Es ist dabei zu beachten, dass Übergänge von einer Ebene auf die andere fließend und auch überlappend sein, und auch unterschiedlich stark ausgeprägt sein können. Maslow ging davon aus, dass 2% der Weltbevölkerung die Ebene der Selbstverwirklichung erreichen. Spannend ist aber die Frage, wer die Ebene der Transzendenz anstrebt. Oder frei definiert: wer möchte in die Geschichtsbücher eingehen?

Interessant wird es aber dann, wenn man in die Bedürfnisse Einzelner eingreift oder diese stört. Schaut man sich einmal die Corona-Maßnahmen an und wo diese ansetzen, so kommt diese Pyramide für einzelne Personen, Gruppen/Gesellschaften ins Wanken. Da der Mensch bestrebt ist, diese Pyramide aufrecht zu erhalten, wird er alles daransetzen, diesen Mangel abzustellen. Dies kann man wunderbar als Druckmittel einsetzen, um das Verhalten von Menschen zu steuern. „Setze eine Maske auf und halte Abstand und du darfst wieder aus dem Haus“, oder „lasse dich impfen und du schützt deine Liebsten“, „Folge brav den Anweisungen und du darfst deine Freunde wieder treffen“. Das härteste Druckmittel überhaupt ist, in die physiologischen Bedürfnisse, also die Grundbedürfnisse, einzugreifen. Essen, Trinken, Wohnen, Kommunizieren etc. sind nur einige Beispiele. Da fragt man sich dann, was kommt wohl noch als vermeintliche Corona-Schutzmaßnahme ?

Was unsere Gesellschaft derzeit spaltet, erfahrt ihr im nächsten Artikel.

(Grafik Wikipedia)

*Übersetzung dank Google

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram