Künstler wachen auf: Anti-Lockdown-Songs von Van Morrison und Eric Clapton

0
Eric Clappton (Bild: shutterstock.com/Von A.RICARDO)

Immer mehr Menschen scheinen aufzuwachen und wehren sich gegen den zunehmenden Maßnahmenwahn im Namen von einer zur Pandemie erhobenen Viruserkrankung. Nun veröffentlichten die international bekannten Musiker Van Morrison und Eric Clapton Lieder, in denen es um Freiheit und gegen diesen Maßnahmenwahn geht. Die Mainstreammedien ignorieren die Protestlieder krampfhaft oder titulieren sie als „gefährlich“.

Vor ein paar Wochen bereits veröffentlichte die Blues-Legende Van Morrison seinen Anti-Lockdown-Songs Born to Be FreeNo More Lockdown und As I Walked Out. Mit seinen Liedern protestiert der 75-Jährige gegen die Corona-Politik der britischen Regierung. Gitarren-Großmeister Eric Clapton, ebenfalls 75 Jahre, folgte nun seinem Musikerkollegen und veröffentlichte ebenfalls einen Song. Dieser stammt aus der Feder von Van Morrison und kritisiert ebenfalls die politisch motivierten Corona-Maßnahmen.

Das Musikmagazin Rolling Stones zitiert den nordirische Gesundheitsminister Robin Swann, der Morrisons Protest-Lieder als „gefährlich“ titulierte. Andere Mainstreammedien stellen die Lieder als „fragwürdig“ dar, ignorieren die musikalische Revolte geflissentlich, oder ergehen sich, wie der Spiegel in überheblichem Ton:

„Eine lebende Legende zu sein, schützt ja nicht davor, sich zum Deppen zu machen. Van Morrison und Eric Clapton zum Beispiel, beide 75 Jahre alt, fiel im Krisenjahr 2020 nichts Besseres ein, als verbitterte und letztlich ungenießbare Songs über die unbequemen, aber natürlich notwendigen, wenn nicht unzureichenden Corona-Maßnahmen der britischen Regierung zu veröffentlichen. Herrje.“

No More Lockdown:

Born To Be Free:

As I Walked Out:

„Stand & Deliver“ von Eric Clapton (geschrieben von Van Morrison)

Die erste Text-Version von „Stand and Deliver“ wurde – wie achgut berichtet – kurz nach der Veröffentlichung wieder entfernt und durch eine neue Variante mit etwas „freundlicheren“ Lyrics ersetzt wurde. Schon im Titel kreist „Stand and Deliver“ (Deutsch etwa: Geld oder Leben) um das Motiv des barocken Gauners. Die erste, harschere Version enthielt im Wesentlichen folgende Extra-Verse, die sich auf den berühmt-berüchtigten englischen Straßenräuber Dick Turpin (1705–1739) beziehen:

„Stand and Deliver! / Dick Turpin wore a mask too / Take a look in the mirror / I got what’s happening to you / Do you wanna be a free man / Or do you wanna be a slave / Do you wanna be a king / Or just remain a knave / Do you wanna be a a pauper / Or do you wanna be a prince / You wanna get robbed from behind / Cast your fate to the wind“

(Deutsch: „Geld oder Leben / Schon Dick Turpin trug eine Maske / Sieh in den Spiegel / Ich weiß, was mit Dir geschieht / Willst du ein freier Mensch / Oder ein Sklave sein? / Willst Du ein König sein? / Oder nur ein Knappe bleiben? / Willst Du ein armer Schlucker / Oder ein Prinz sein? / Willst Du aus dem Hinterhalt ausgeraubt werden / Und Dein Los in den Wind schlagen?“)

Und hier in deutscher Übersetzung:

Geld oder Leben
Du hast dir von ihnen Angst einjagen lassen
Geld oder Leben
Doch kein Wort, das du hörtest, war wahr
Und wenn man nichts sagen kann
Kann man auch nichts tun

Willst du ein freier Mensch sein
Oder willst du ein Sklave sein?
Willst du ein freier Mensch sein
Oder willst du ein Sklave sein?
Willst du diese Ketten tragen
Bis du im Grab liegst?

Ich will weder ein armer Schlucker
Noch will ich ein Prinz sein
Ich will weder ein armer Schlucker
Noch will ich ein Prinz sein
Ich will nur meinem Beruf nachgehen
Und Blues für meine Freunde spielen

Magna Carta, Bill of Rights
Die Verfassung, was ist all das wert?
Sie werden uns zermahlen
Bis es wirklich weh tut
Ist dies eine souveräne Nation
Oder nur ein Polizeistaat?
Passt besser auf, Leute
Bevor es zu spät ist

Willst Du selbstständig fahren
Oder weiter ein totes Pferd peitschen?
Willst Du selbstständig fahren
Oder weiter ein totes Pferd peitschen?
Willst du es besser machen
Oder schlimmer?

Geld oder Leben
Du lässt dich von ihnen in Angst versetzen
Verraten und verkauft
Aber kein einziges Wort davon war wahr
Wenn man nichts sagen kann
Kann man auch nichts tun

Geld oder Leben
Geld oder Leben
Schon Dick Turpin trug eine Maske

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram