EILT: Amok oder Terror? Trier- Auto rast durch Fußgängerzone und fährt in Menschenmenge – 2 Tote, 10 Verletzte

0
Trier (Bild: Screenshot)

Trier – In Trier ist nach ersten Informationen ein Auto in eine Menschenmenge in der Innenstadt gefahren. Nach ersten Angaben gibt es zwei Tote und mindestens 10 Verletzte.

Nach ersten Informationen ist am Dienstagnachmittag ein Auto von der Porta Nigra in Richtung Hauptmarkt und dann in die Fleischstraße gerast und hat dort offenbar mehrere Menschen verletzt.

Nach Angaben von Oberbürgermeister Leibe wurden mindestens zwei Menschen getötet und zehn Menschen verletzt. Die Polizei Trier bestätigte die zwei Toten. Zuvor hatte der „SWR“ darüber berichtet.

Die Polizei teilt mit, dass eine Person festgenommen und ein Fahrzeug sichergestellt wurde.

Auf Twitter ist natürlich schon die Hölle los, treibt sich eine Sorge rum:

Laut „SWR“ hatten Augenzeugen zunächst berichtet, der Fahrer eines Autos sei durch die Fußgänger gerast und habe absichtlich Menschen angefahren.

Die Hintergründe seien noch unklar. „Es gab nach einer nach Autofahrt durch die Fußgängerzone mehrere Verletzte. Ärzte sind aktuell vor Ort. Zu den Hintergründen, ob Terror oder Ähnliches, können wir noch nichts sagen“, so der Leiter der Pressestelle der Polizei Trier gegenüber der Bild-Zeitung.

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram