Joe Biden´s erste Amtshandlung: Amnestie für mehr als 11 Millionen Illegale, trotz 24 Mio. Arbeitslosen

0
Foto:Von Evan El-Amin/Shutterstock

Der Demokrat und offenbar nächste US-Präsident Joe Biden will in seinen ersten 100 Tagen im Amt im Senat einen Amnestievertrag durchbringen und so „über 11 Millionen“ illegalen Ausländern ein Aufenthaltsrecht verschaffen. 

Während eines Interviews mit Lester Holt von NBC News wiederholte Biden seinen Plan, den rund 11 bis 22 Millionen in den USA lebenden illegalen Ausländern Amnestie zu gewähren.
„Einiges davon wird von der Art der Zusammenarbeit abhängen, die ich vom Kongress der Vereinigten Staaten erhalten kann oder nicht. Aber ich werde mich verpflichten, in den ersten 100 Tagen dem US-Senat ein Einwanderungsgesetz mit einem Weg zur Staatsbürgerschaft für über 11 Millionen Menschen ohne Papiere in Amerika vorzulegen“, so der linke Hoffnungsträger. Einige Republikaner des Senats haben laut Breitbart bereits Interesse daran bekundet, mit „Sleepy“ Biden an einem Einwanderungsabkommen zusammenzuarbeiten.

Gegenwärtig sind etwa 24,5 Millionen Amerikaner entweder arbeitslos oder unterbeschäftigt, die alle auf der Suche nach Vollzeitstellen sind. Sie sind gezwungen, auf dem Arbeitsmarkt mit einem endlosen Strom ausländischer Arbeitnehmer zu konkurrieren, die sich Visa und Green Cards sichern, welche es jährlich bis zu 2,5 Millionen Menschen ermöglichen, legal in die USA einzuwandern.

Zu diesen legalen Einwanderungsoptionen kommen hunderttausende illegaler Ausländer hinzu, die jedes Jahr erfolgreich die US-Grenzen ohne Visum übertreten. Umfragen zufolge zeigt sich auch nach den Wahlen, daß  die Amerikaner über Partei- und Rassengrenzen hinweg überwiegend weniger Einwanderung in ihr Land möchten. Mehr als 3 von 4 Wählern ist es demnach wichtig, die Einwanderung bei anhaltend hoher Arbeitslosigkeit zu beschränken. 62 Prozent sind selbst bei sinkender Arbeitslosigkeit der Meinung, die Zuwanderung solle unter dem derzeitigen Niveau liegen. (MS)

 

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram