Die Armut explodiert – doch die lockdownbesessene Regierung zerstört Deutschland munter weiter

0
Armut - dank Corona bald noch verbreiteter als befürchtet (Symbolbild:Shutterstock)

Seit 30 Jahren herrschte in Deutschland nicht mehr soviel Armut wie derzeit. Während die Regierung die Staatsverschuldung auf Generationen in astronomische Höhen treibt, Deutschlands Wohlstand durch Lockdown und volksfeindliche Transferleistungen ins EU-Ausland vernichtet und mit einer ideologischen Klima- und Energiepolitik den Industriestandort Deutschland ruiniert, leben inzwischen 13,2 Millionen Menschen hierzulande unter der Armutsgrenze. 

Dies entspricht fast 16 Prozent – ein Rekordwert, der die Auswirkungen von Corona und die Folgen der durch die damit verbundenen Vermögensverschiebungen noch nicht einmal im Ansatz berücksichtigt. Der Paritätische Wohlfahrtsverband warnt in seinem aktuellen Armutsbericht, der gestern vorgestellt wurde, vor gravierenden Folgen – und wirft der Bundesregierung, so die „dts Nachrichtenagentur“, eine „armutspolitische Verweigerungshaltung“ vor.

Noch spiegelt der aktuelle Bericht die armutsgeografische Zweiteilung Deutschlands in einen gut gestellten Süden (Bayern und Baden-Württemberg) mit eine gemeinsame Armutsquote von 12,1 Prozent, und einem prekären „Rest der Republik“ (Osten über den Norden bis in Westen) mit einer kumulierten Quote von 17,4 Prozent wieder, und auch das mit Blick auf Armutsdichte und Dynamik problematischste Bundesland Nordrhein-Westfalen behauptet seinen Platz – doch alles deutet darauf hin, dass sich durch Corona – präziser: durch die Corona-Politik – die Entwicklung nochmals deutlich verschärfen wird.

Wenn den Deutschen die Tragweite der Vermögensverschiebung infolge der EU-Coronahilfen (die einen faktischen Wohlstandstransfer von Deutschland und teilweise Frankreich in Richtung der mediterranen Pleitestaaten bedeutet) und ihnen dämmert, dass sie nach der Pandemie mit ihren Steuern auf gerade erst mühsam wieder anlaufende Erträge die große Umverteilungsparty finanzieren dürfen, ist ein Unmut vorprogrammiert, der sich in einer Destabilisierung oder gar Massenprotesten niederschlagen dürfte. Die Regierung spielt mit dem Feuer, ohne es zu merken. (DM)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram