„Allahu Akbar“: Messerattacke in französischer Kirche: Zwei Opfer enthauptet

0
Symbolfoto: Von Alexandros Michailidis/Shutterstock

In der französischen Küstenstadt Nizza hat es eine weitere Messerattacke gegeben. Laut britischer Presse soll es drei Tote und mehrere Verletzte geben. Wieder sollen die Opfer enthauptet worden sein. Die Morde haben sich offenbar heute morgen während des Gottesdienstes in der Basilika Notre-Dame ereignet haben. Der Täter habe den islamischen Schlachtruf „Allahu Akbar“ geschrien.

Bei der 9 Uhr Messe in der größten katholischen Kirche Nizza´s sollen die drei Menschen getötet worden sein. Zwei von ihnen seien laut einem Polizeisprecher enthauptet worden, berichtet The Mirror sowie die MailOnline. Der mutmaßlich muslimische Täter sei verhaftet und in ein Krankenhaus gebracht worden.

Laut Bild soll es sich bei einem Enthauptungsopfer um eine 70 Jahre alte Frau handeln. Der französische Präsident Emmanuel Macron sei auf dem Weg um Tatort.

Am 16.Oktober hatte der Mord an dem 47-jährige Geschichtslehrer Samuel Paty für das übliche Entsetzen gesorgt. Der Lehrer war einem Pariser Vorort von einem 18-Jährigen getötet und dann enthauptet worden. Der mutmaßliche Terrorist mit russisch-tschetschenischen Wurzeln wurde von Sicherheitskräften erschossen.

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram