đź’¬ KLARTEXT – Die Sintflut von Dislikes wird ignoriert

0

Markus Gärtner schreibt auf Youtube: „Wenn der Kaiser im alten Rom bei Gladiatorenkämpfen den Daumen senkte, war das Todesurteil gefällt. So jedenfalls suggerieren es uns die vielen Sandalen-Filme, wenn auch ohne klaren historischen Beleg.
Wenn heute in den sozialen Kanälen die Zuschauer den Daumen senken, wird das ignoriert, oder – wenn es gar zu viele „Dislikes“ sind – die Kommentarleiste geschlossen. Politiker und Medien beklagen dann gerne die „Hassrede“ und blasen zur Jagd auf Verschwörungstheoretiker.

Doch so einfach ist das nicht. Wenn serienweise das Publikum ganz überwiegend den Daumen senkt, und wenn die Ablehnung den Zuspruch sogar um ein Mehrfaches übersteigt, dann ist das ein klares Warnsignal. So geschehen in dieser Woche bei der Pressekonferenz des RKI am Donnerstag (22.10.2020) und in den LIVEstreams der Regierungserklärung von Markus Söder am Mittwoch im bayerischen Landtag.

Es bleibt nur ein Fazit: Irgendwie kommt die Botschaft der politischen Kaste zu ihren Corona-MaĂźnahmen immer weniger „rĂĽber“, signalisiert das Publikum mangelndes Vertrauen, mäßige bis gar keine Zustimmung oder zeigt gar den virtuellen Mittelfinger.
Irgend etwas läuft richtig schief. Aber es gibt keinen sichtbaren Versuch bei den klassischen Medien und in der politischen Kaste, dieses Signal aufzugreifen und es nicht nur zu verstehen, sondern auch – wenigstens teilweise – zu begreifen und umzusetzen …“

(Quelle)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram