Enthauptung in Paris: Lehrer wurde geköpft, weil er Mohamed-Karikaturen zeigte

9
Symbolfoto: Von Alexandros Michailidis/Shutterstock

Der in Paris auf offener Straße unter lautem „Allahu Akbar“ Geschrei geköpfte Geschichtslehrer soll zuvor im Unterricht das Thema Meinungsfreiheit am Beispiel von Mohamed-Karikaturen behandelt haben. Offenbar war das sein Todesurteil.

Einen „eindeutig islamistischen Terroranschlag“ nennt der französische Staatspräsident Emmanuel Macron das Blutbad, das sich in einem Pariser Vorort abgespielt hat. Vier Menschen sind inzwischen verhaftet worden. Sie sollen aus dem familiären Umfeld des mutmaßlichen Täters stammen, unter ihnen ein Minderjähriger, berichtet die Welt.

„Einer unserer Mitbürger wurde heute ermordet, weil er lehrte, weil er Schülern die Freiheit der Meinungsäußerung, die Freiheit zu glauben und nicht zu glauben lehrte“, kommentierte Macron den Mord am späten Freitagabend in der Nähe des Tatorts.

Am Freitagnachmittag war der 47 Jahre alte Geschichtslehrer Samuel P. im Pariser Vorort Conflans-Sainte-Honorine auf der Straße von dem mutmaßlichen Täter unter dem islamischen Schlachtruf „Allahu Akbar“ („Gott ist größer“) mit einem Küchenmesser angegriffen und enthauptet worden. Offiziell sei der angsteinflößende Kampfschrei – wie so oft – nicht bestätigt worden, so die Welt.

Der mutmaßliche Täter, bei dem es sich nach Angaben der MailOnline um einen 18-Jährigen Tschetschenen handeln soll, wurde kurz darauf im nahe gelegenen Éragny von der Polizei aufgegriffen. Bei dem Versuch, die Polizei anzugreifen, sei auf den bewaffneten Allah-Anhänger geschossen worden. Er starb kurz darauf an seinen Verletzungen. Die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen.

Jetzt sind wir nur gespannt, wie groß der Aufschrei in Deutschland sein wird. (MS)

4.8 31 votes
Article Rating
Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Tomislav Securitate
Tomislav Securitate
17. Oktober 2020 14:54

Ja, mit den netten Tschetschenen hat man ja auch im Osten Deutschlands zu tun – siehe Rheinsberg (Brandenburg) im Juli. Liebenswerte Menschen, die uns mit ihrer Herzlichkeit beglücken.

Causa
Causa
17. Oktober 2020 12:31

Muslime sind im 7. Jahrhundert hängen geblieben.
Klar: die Christen haben auch ihre irre Zeit gehabt. Stichwort: Hexenverbrennung.
Doch wir haben uns weiter entwickelt.
Der Islam aber nicht!
Nicht alle sind irre…. aber leider sehr viele!

XLoch
XLoch
17. Oktober 2020 10:12

Im Westen nichts Neues!

Satiriker
Satiriker
17. Oktober 2020 9:21

In Deutschland: dieser arme junge Mann wurde in seinen Gefühlen verletzt. Er wird zwei Wochen in der Psychiatrie behandelt.

Causa
Causa
17. Oktober 2020 12:35
Reply to  Satiriker

Wenn er noch leben würde! Aber er wurde von der Polizei erschossen. Er konnte zwar nach der Tet fliehen, auch noch im Internet sich seiner Tag rühmen (Mohammed beleidigt, Im Auftrag Allahs getötet). Doch dann wurde er gestellt und und „zur Strecke “ gebracht!

RB
RB
17. Oktober 2020 8:36

Mein Beileid den Hinterbliebenen ! Und diese schändliche Tat sollte alle nachdenklich machen, die unter der Parolen „Wir haben Platz“ etc. weiterhin die Umsiedlung von Menschen aus islamisch dominierten Regionen der Welt fordern !

PeterMantei
PeterMantei
17. Oktober 2020 7:09

das ist ja für merkel und co doppelt und dreifach unangenehm….der täter war tschetchene,also genau wie der angebliche georgier,der im berliner park erschossen wurde(angeblich durch den bösen putin),und ebenfalls ein islamistischer kämpfer war,der geköpfte lehrer heißt irgendwas mit „samuel“,also das klingt ja jüdisch,und der täter war moslem….da wirds schwer,irgendwas mit deutschen nazi antisemitismus zu finden,hehe

Last edited 3 Tage zuvor by PeterMantei
Causa
Causa
17. Oktober 2020 12:38
Reply to  PeterMantei

Er hatte im Unterricht die Karrikaturen von Charly Heb… (?) gezeigt und für Meinungsfreiheit unterrichtet.

PeterMantei
PeterMantei
17. Oktober 2020 17:10
Reply to  Causa

jo,das noch dazu…in deutschen leitmedien heißt es immer noch…“mutmaßlicher Islamistischer Terrorismus“…..“Macron spricht von islamistischen Terrorismus“…also stimmt alles gar nicht,moslems würden ja niemals terrorismus verüben und macron lügt,mutmaßlich? hahaha