Protest gegen Vereinbarung zum Islamischen Religionsunterricht in Rheinland Pfalz

0

Die rheinland-pfälzische Landesregierung der Koalitionsparteien SPD, FDP und Grüne unter der SPD-Ministerpräsidentin Maly Dreyer hat eine „Zielvereinbarung“ mit diversen islamischen Organisationen zur Einführung von islamischem Religionsunterricht an staatlichen Schulen abgeschlossen. Einige dieser Organisationen werden vom Verfassungsschutz überwacht.

So sind in der „Schura“ Gruppierungen zusammengeschlossen, die teilweise eine Nähe zu den radikal-islamischen Salafisten und Muslimbrüdern haben. Außerdem befindet sich darin auch die Islamische Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG), die in allen Ländern, in denen sie ihre Aktivitäten entfaltet, hoch umstritten ist. Dazu kommt der aus der Türkei gesteuerte Islamverband DITIB und die aus Pakistan stammende Ahmadiyya-Bewegung.

Die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) kritisiert in einem Offene Brief an alle Landtagsabgeordneten von Rheinland-Pfalz diese Vereinbarung und fordert die Landesregierung auf, jegliche Zusammenarbeit mit allen Organisationen, die den Politischen Islam vertreten, unverzüglich aufzukündigen.

Folge 21 der neuen Videoserie „Islam Kompakt“ der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE).

(Quelle)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram