Migranten erhöhen den Druck: Offenbar neue Brandstiftung auf Samos

0
(Symbolfoto: Durch VanderWolf Images/Shutterstock)

Angela Merkels Botschaft ist angekommen: In einem Lager für sogenannte Flüchtlinge auf Samos wurde mutmaßlich erneut gezündelt, um die Weiterreise nach Deutschland zu beschleunigen.

In dem Aufnahmelager für sogenannte unbegleitete minderjährige Flüchtlinge brannten drei Container nieder, teilte der Bürgermeister von Ost-Samos, Giorgos Stantzos, am Sonntagabend mit. Verletzte habe es laut FAZ nicht gegeben, rund 60 als unbegleitet minderjährig geltende Flüchtlinge seien in einem Hotel untergebracht worden.

Vor knapp zwei Wochen ist das Flüchtlingslager Moria auf Lesbos durch Brandstiftung zerstört worden. Nach Angaben der Behörden wurden 12.700 Menschen obdachlos. Bis zum Wochenende sind rund 9000 von ihnen in einer provisorischen Zeltstadt untergebracht worden. (MS)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram