samstag14uhr – Die neue Flashmob-Protestbewegung

0
Der große Bailout: Merkel und Scholz lassen es krachen (Foto:Imago/IPON)

Eine neue Bewegung die sich derzeit hauptsächlich über Telegram verbreitet, hat sich eine neue Art des Protestes überlegt, an dem jeder ohne Umstände überall und jeden Samstag um 14 Uhr teilnehmen kann.

In der Erläuterung der Bewegung heisst es:

„ Jeden Samstag um Punkt 14 Uhr (unsere Handys zeigen alle die sekundengenaue Zeit!) bleiben wir in Fußgängerzonen, auf belebten Plätzen und so weiter da stehen wo wir gerade sind und rufen laut für 2 Minuten: 

 „WIDERSTAND – SCHLIESST EUCH AN!“  

Oder einen anderen Slogan auf den man sich zuvor in Telegram Städte-Gruppen einigt..

 Danach tauchen wir sozusagen wieder in der Menge ab! Keine Versammlung! Keine Anmeldung!“

In Telegram Städte-Gruppen verabreden die Teilnehmer sich zuvor, damit (gerade zu Anfang der „Bewegung“) niemand alleine ruft, sondern es viele Grüppchen oder Einzelpersonen verteilt gibt, die über die Passanten hinweg rufen – quasi aus allen Richtungen. Man verabredet sich zum Beispiel für die Anwesenheit um 14 Uhr in einem bestimmten Bereich der Fußgängerzone.

Es wird dazu aufgerufen, Videoaufnahmen von diesen kurzen Happenings anzufertigen und zu publizieren. „Aus allen Städten soll es jeden Samstag immer lauter tönen“, heisst es! Es wird dabei darauf spekuliert, dass anwesende Passanten sich spontan beteiligen.

Weitere Informationen zu den Aktionen und zur Unterstützung der samstag14uhr-Bewegung:

Weitere Informationen zu den Aktionen und zur Unterstützung der samstag14uhr-Bewegung:

http://t.me/samstag14uhr_kanal  
http://www.samstag14uhr.de

 

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram