Polizei löst Berliner Demo aus fadenscheinigen Gründen auf – Protest geht weiter

0
Polizisten aus ganz Deutschland sind heute in Berlin im Einsatz; Foto: Screenshot Youtube
Polizei arbeitet nach "Geisel-Plan" (Screenshot:Youtube)

Nachdem das Verbot vor Gericht keinen Bestand hatte, greift jetzt eben Plan B: Einer ganz offensichtlich gezielten Strategie folgend, wird die Berliner Großdemonstration nun von der Polizei aufgelöst. Doch die meisten Anwesenden denken nicht daran aufzugeben.

Die durchschaubare Masche war eigentlich zu erwarten: Erst wird ein angeblich massenweiser Verstoß gegen die Abstandsregeln behauptet, dann wird Maskentragen angeordnet – und dann die nicht durchgehende Befolgung dieser Anordnung zum Anlass für die Auflösung genommen. Also wird dasselbe Argument wie in der Verbotsbegründung am Mittwoch bemüht –  die da noch als vermutliche, anzunehmende, „höchstwahrscheinlich“ bezeichneten Corona-Auflagenverstöße sind jetzt, na sowas, Wirklichkeit geworden.

Die Demonstranten widersetzen sich der Auflösung zwar friedlich – durch Sitzblockaden und Zerstreuung in umliegende Straßen -, doch die martialisch zusammengezogene Staatsmacht, die man in dieser Massiertheit in Frankfurt, Stuttgart oder bei islamistischen Versammlungen vergeblich gesucht hat, folgt dem eindeutigen Auftrag, die Demonstration um jeden Preis zu verhindern – mit Wasserwerfern, Einkesselung und Abdrängenden.

Hoffen wir, dass es nicht nicht noch zu hässlichen Szenen kommt… jouwatch bleibt weiter für Euch vor Ort!

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram