Fake-News Schleudern dpa und Correctiv: Zensur aufgrund falscher Zahlen zu Berlin-Demo

0
Großdemo am 1.8.2020 in Berlin (Foto:Imago/FutureImage)

Schon wieder wurden die als „Wahrheitswächter“ aus eigenem, angemaßtem Recht mit halboffiziellen Zensurvollmachten ausgestatteten „Faktenfinder“ und „Faktenchecker“ der Lüge und Falschbehauptung überführt – diesmal ausgerechnet von den Behörden, auf die sie sich selbst blind als Quelle verlassen hatten: Nach der Grundrechtsdemo vom 1. August in Berlin hatten Correctiv, dpa & Co. auf Facebook jeden Beitrag gesperrt, in dem  eine höhere Teilnehmerzahl als die angeblich nachgewiesenen 17.000 Demonstranten behauptet oder auch nur vermutet wurde. Jetzt bestätigt die Polizei selbst, dass es fast doppelt so viele waren.

In mehreren Etappen hatte die Polizei in ihrer Verbots-Verfügung für die Demonstration gegen die Corona-Politik die Teilnehmerzahlen „deutlich nach oben korrigiert“, so die „Welt„. Inzwischen ist sie bei einer offiziell anhand von Videoauswertungen ermittelten Zahl von 30.000 Demonstranten angelangt – also nicht 17.000, nicht 20.000 und auch nicht 22.000, welche die verlogenen „Faktenfinder“ als „maximale Anzahl“ festgelegt hatten – und abweichende Angaben zum Anlass für Zensur nahmen. Die „Initiative Querdenken“ veröffentlichte die aktuelle Verfügung der Polizei jetzt auf ihrer Internetseite.

Die bemerkenswerte Zahlenveränderung sei, so die Senatsverwaltung für Innere, Folge einer „Varianz von mehreren tausend Personen zusätzlich in der Spitze mehr“. Aus dieser wurden nun erstaunliche 10.000-13.000 Personen mehr – wie eine  Auswertung „anhand von frei verfügbaren Luftbildaufnahmen“ ergeben habe, so der Senat in einer Antwort auf eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Hanno Bachmann.

Buch Thor Kunkel - Zum Abschuss freigegeben - Im Fadenkreuz der rotlackierte Nazis
Thor Kunkel – Zum Abschuss freigegeben – Im Fadenkreuz der rotlackierte Nazis – Kopp Verlag 22,99 Euro

Luftaufnahmen brachten Klarheit

Vielleicht bringen weitere Untersuchungen ja noch mehr Teilnehmer ans Licht? Süffisant kommentiert Felix Krautkrämer in der „Jungen Freiheit“ (JF): „Wenn das in diesem Tempo so weitergeht, hätte die Demo kurz vor Weihnachten rund 1,3 Millionen Teilnehmer erreicht… also jene Zahl, die manch einer in den sozialen Netzwerken am 1. August gezählt haben wollte.“

Doch auch wenn es natürlich nicht annähernd so viele waren – es waren jedenfalls deutlich mehr Demonstranten, als die politisch voreingenommenen, redefreiheitsfeindlichen Zensurbüttel von Correctiv oder dpa für „wahr“ erklärt hatten. Diesen falschen „Fakten“-Verzerrern muss schleunigst das Handwerk gelegt werden. (DM)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram