Unsinnigkeit bewiesen: Jeder Dritte trägt Maske falsch oder gar nicht – bislang ohne jegliche Folgen

0

Bei Kontrollen in Baden-Württemberg stellte sich heraus, dass im Schnitt jeder dritte Bürger die Masken falsch trägt. Hinzu kommt eine große Zahl von Verstößen gegen die Maskenpflicht. Hätten jene, die die Masken für unabdingbar halten, recht, dann hätten alleine diese festgestellten Nachlässigkeiten im drittbevölkerungsstärksten Bundesland zu katastrophen pandemischen Explosionen führen müssen.

Umgekehrt bestätigt deren Ausbleiben allerdings eindrucksvoll, dass die Masken letztlich für das Corona-Infektionsgeschehen vollkommen irrelevant sind. Wenn – wie die Resultate der Polizeikontrollen im „Ländle“ ergaben, über die der „Südwestfunk“ (SWR) berichtet – ein derart hoher Anteil in der Fläche die Masken nicht oder nicht richtig trägt, ohne dass es irgendwo deswegen zu „Ausbrüchen“ kam, dann steht ihre empirische Nutzlosigkeit außer Frage. Es sind genau immer wieder Meldungen wie diese, die viele Menschen schlicht nicht mehr daran glauben lassen, dass die Corona-Maßnahmen wirklich einem konkreten gesundheitlichen Zweck dienen.

Bei der ersten sogenannten „Schwerpunktkontrolle“ im öffentlichen Nahverkehr am Donnerstag hatte die Polizei 980 Fälle vermeldet, in denen gegen die Maskenpflicht verstoßen wurde. Insgesamt wurden 3.650 Stichprobenkontrollen durchgeführt – in den den Landkreisen Ostalbkreis, Rems-Murr-Kreis und im Landkreis Schwäbisch Hall.

Gar nicht oder falsch – na und?

Die meisten Bürger hielten sich zwar in den Bussen und Bahnen an die Maskenpflicht, nicht aber an den Haltestellen. Vielen Fahrgästen sei „nicht bewusst gewesen, dass die Maskenpflicht bereits am Bahnsteig greift“, so der SWR. Und etwa jede dritte kontrollierte Person trug die Mund-Nasen-Bedeckung falsch oder gar nicht, wie das Landesministerium mitteilt.

Zwar kündigt CDU-Landesinnenminister Thomas Strobl für die kommenden Wochen weitere Schwerpunkt-Kontrollaktionen in ganz Baden-Württemberg an – weil die Bereitschaft, den Mund-Nasen-Schutz zu tragen, nachgelassen habe; auf den Gedanken, dass es für die „Nachlässigkeit“ ja womöglich gute Gründe gibt, scheint er nicht zu kommen. (DM)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram