Deurningen (NL): Zu viele Kunden – Tante-Emma-Laden mit Zwang geschlossen

0
Deurningen NL: Zu viele Kunden - Tante Emma Laden mit Zwang geschlossen; Foto: Screenshot Youtoube
Deurningen NL: Zu viele Kunden - Tante Emma Laden mit Zwang geschlossen; Foto: Screenshot Youtoube

Deurningen – Auch in den Niederlanden reicht es den Bürgern mit den Corona-Beschränkungen. Dort muss man zwar keine Maske tragen, doch überall gilt Einkaufswagen- und Abstandspflicht. Nicht jeder Laden hat aber die Möglichkeit dazu, die Kunden so großräumig zu verteilen, dass überall immer genug Corona-Platz vorhanden ist. Dieses zu viel an Kunden führte jetzt dazu, dass einer der letzten Tante Emma Laden direkt an der deutschen Grenze mit Polizeigewalt geschlossen wurde.

Der Supermarkt Berning in Nord-Deurningen in Twente nahe der deutschen Grenze wurde am Donnerstag mit Polizeizwang geschlossen, sagte Inhaber Raymond Berning gegenüber Hart van Nederland. Man habe ihm schriftlich mitgeteilt, dass er sein Geschäft ab Donnerstag geschlossen bleiben muss, bis das Geschäft an die geltenden Coronaregeln angepasst sei.

Nach Angaben der Polizei wurde das Geschäft an der deutschen Grenze mehrmals überprüft und es wurden mehrere Warnungen ausgegeben. Eine Geldstrafe wurde ebenfalls verhängt. „Es endet einmal. In diesem Geschäft gehen regelmäßig mehr Menschen einkaufen, als die Grundfläche zulässt. Und dann ist es kein Einzelfall, dass Kunden versehentlich auf zu kurze Distanz aneinander vorbeikommen, sondern es ist einfach zu viel los.“ (BH)

(Quelle)

(Quelle)

Wo können Sie ohne Maske einkaufen und essen gehen? Sehen Sie auf der Maskenpflicht-Karte nach.

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram