Will Lauterbach die Hotelbranche endgültig zerstören?

0
"Der verrückte Professor" aka Karl Lauterbach (Foto: Shutterstock)

Karl Lauterbach hat wieder zu geschlagen. Per Twitter ließ er Deutschland an seinem neuesten Wissensstand über Viren teilhaben. Besonders das – dank der völlig überzogenen Maßnahmen besonders hart getroffene – Hotelgewerbe wird sich „bedanken“.

Sollte die „gut gemachte“ Studie dem Niveau von Karl Lauterbachs grammatikalischem „Hochgenuss“ auf Twitter entsprechen, dann müßte sie unverzüglich im „Giftschrank“ verschwinden. Da aber immer beide Seite angehört werden müssen, folgt der Autor der Verlinkung vom „seltsamen Professor“ Karl Lauterbach.

Hierbei handelt es sich offensichtlich um eine ausländische Studie, nämlich aus China. In welchem Land brach SARS CoV-2 nochmal aus? Welche Staatsform herrscht dort vor? Bevor sich jeder die Studie in Gänze zu Gemüte führt, haben die Wissenschaftler eine kurze Zusammenfassung ihrer Herangehensweise aufgeführt. Vorab das englische Original und dann die deutsche Übersetzung.

 „We investigated severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 (SARS-CoV-2) environmental contamination in 2 rooms of a quarantine hotel after 2 presymptomatic persons who stayed there were laboratory-confirmed as having coronavirus disease. We detected SARS-CoV-2 RNA on 8 (36%) of 22 surfaces, as well as on the pillow cover, sheet, and duvet cover.“

Wir untersuchten das schwere akute Atemwegssyndrom Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) Umweltkontamination in zwei (!!!) Räumen eines Quarantänehotels (!!!), nachdem zwei (!!!) präsymptomatische Personen, die dort übernachteten, im Labor auf das Coronavirus positiv getestet wurden. Wir haben SARS-CoV-2 RNA auf 8 (36%) von 22 Oberflächen, sowie auf der Kissenbezug, Bettwäsche und Bettdecke nachgewiesen.

Bereits jetzt sollte dem Professor mit der Fliege aufgefallen sein, daß hier von einem Quarantänehotel in China gesprochen wird! Wie lange war dieses bereits im Betrieb? Wie viele Personen waren bereits vor den zwei Patienten dort? Wie verhält es sich dort mit der Hygiene? Kamen diese zwei Personen mit anderen „Kasernierten“ in Kontakt? Weshalb sollte auf der Bettwäsche keine RNA zu finden sein? Wäre im Grunde genommen auch absolut irrsinnig. Denn die Leute schlafen doch darin! Viel wichtiger ist die Frage ob nach es sich beim Abstrich um aktive oder inaktive RNA handelte? Laut Prof. Streeck wurden in Vorabuntersuchungen zur „Heinsberg-Studie“ keine lebenden Viren auf Oberflächen gefunden. Dies bestätigte sogar Prof. Drosten.

Wie aussagekräftig diese „Studie“ jetzt wirklich ist, soll jeder selbst entscheiden. Für Herrn Lauterbach scheint sie sein „sozialdemokratisches“ Weltbild zu bestätigen. Der Autor stellt sich nun die Frage, in welchen Hotels Herr Lauterbach üblicherweise nächtigt? Bereits vor Corona wechselten die dortigen Angestellten nach Abreise der Gäste die Bettwäsche bzw. reinigten das Zimmer. Inzwischen müssten in deutschen Hotels Hygienezustände herrschen, die jedem OP-Saal Konkurrenz machen könnten. Denn ansonsten droht die erneute Schließung.

Danke SPD, daß Ihr über solch hervorragendes Personal verfügt.

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram