Anti-Corona-Demo: Die schmutzigen Lügen des „Spiegels“

0
Selbsterklärend - Foto: Collage

Wie widerwärtig, aber auch wie billig und durchschaubar linksradikale Journalisten heutzutage arbeiten, wenn sie merken, dass sie die Kontrolle über die Untertanen verlieren, erfährt man in einer Schlagzeile, die der „Spiegel“ gerade mal wieder rausgehauen hat:

Das klingt so und soll auch so klingen, als ob die Polizisten von den Teilnehmern dieser Anti-Corona-Demo angegriffen worden waren. Dabei beruft sich die Redaktion auf eine Twitter-Meldung der Polizei, aus der aber nicht hervorgeht, dass die Angreifer eben aus dieser bestimmten Demo heraus agiert haben:

Wenn man sich schon bei Twitter bedient, dann bitte auch richtig:

 

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram