Ralf Stegner: Hassen und hetzen darf nur ich!

0
Verspritzt wieder sein Gift: Ralf Stegner (Foto:Imago/Wölk)

Weil auf einem Fake-Accout auf Facebook Witze über ihn gerissen worden sind – auf einer Fotomontage wurde Ralf Stegner als AfD-Wahlkämpfer dargestellt – hat der spaßbefreite SPD-Weit-Links-Außen dafür gesorgt, dass die Seite nun gelöscht wurde. Denn eins ist klar: Hassen und hetzen darf nur „Pöbel-Ralle“.

Wie dünnhäutig reagiert wird, wenn andere einmal genau das tun, worauf Sozialisten glauben ein Patent zu besitzen, zeigt einmal mehr der „SPD-Diffamierer vom Dienst“ – vom Focus dereinst „Twitter-Pöbler“ genannt: Ralf Stegner. Geradezu hysterisch – aber unter lautem Beifall der Mainstreammedien – arbeitet sich Stegner aktuell an Facebook ab. Denn dort habe man – obwohl er höchst persönlich das gefordert habe – „einen rechtsextremen Fake-Account mit Hass-Tiraden, auf dem unter anderem Stegner in einer Fotomontage für die AfD wirbt, zunächst nicht löschen wollen“, berichet u.a. die dpa.

Somit habe sich Facebook dem Verdacht ausgesetzt, „rechtsextreme Umtriebe mindestens zu dulden“, so das Wehklagen des SPD-Ewigkeitsberufspolitikers Stegner, der – wie sollte es bei Politikern seines Schlages auch anders sein – nach dem Staat und der dort angeschlossenen Justiz plärrt: „Wenn Facebook es im Rahmen der Selbstkontrolle nicht schafft, das endlich abzustellen, muss gesetzgeberisch härter eingeschritten werden“.Stegner kündigte zudem eine Strafanzeige gegen Unbekannt wegen übler Nachrede und Verleumdung an. Er gehe davon aus, dass Facebook bei der Identifikation des Fake-Accounts mithelfe, so die personifizierte Selbstherrlichkeit.

Nach so viel Einschüchterung teilte ein Facebook-Sprecher indes mit, dass die „entsprechende Seite“ – ganz wie von Stegner gefordert – mittlerweile blockiert worden sei. Denn man habe ja bei Facebook eine „Null-Toleranz-Politik gegenüber Hassrede sowie extremistischen Gruppen und Organisationen, die zu Hass und Gewalt aufrufen“.

Ob nun „Pöbel-Ralles“ Facebook-Account auch zeitnah der Hahn zugedreht wird, bleibt spannend, ist Stegner doch im „Hass-und Hetz-Gewerbe“ ganz vorne mit dabei – insbesondere wenn es gegen den US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump geht:

 

 

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram