Caroline Walter – die „Erdogan“ des ÖR

0
Hexenjagd (Bild: shutterstock.com/Von Rainer Fuhrmann)

Caroline Walter – wie man auf ihrem Twitterprofil lesen kann, Redakteurin beim ARD Magazin Panorama und davor geschlagene 20 Jahre beim Format ARD Kontraste tätig, gehört zu jenen öffentlich-rechtlichen Inquisitoren, welche die Hexenjagd gegen Oberstleutnant Marcel Bohnert eröffnet haben und freudig – davon darf man ausgehen – den für ihn aufgetürmten Scheiterhaufen angezündet haben. Walter – ein Paradebeispiel für links-grüne Doppelmoral. Es regt sich jedoch leiser Widerstand gegen diesen kaum noch zu ertragenden, öffentlich-rechtlichen Terror.

Walter twittert sich die letzten Tage geradezu um ihren öffentlich-rechtlichen Verstand, geht es darum, Marcel Bohnert ins maximal „rechte“ Licht zu rücken. Bei ihrem aufgeregten Gezwitscher zu ihren mit Zwangsgebühren finanzierten dürftigen „Recherchen“ zu Oberstleutnant Bohnerts „Umtrieben“ – der Mann, wohl am längsten zuständig für Social-Media-Auftritte der Bundeswehr –  hat einen harmlosen Beitrag der Identitären Bewegung geliked und bei nicht genehmen Vereinigungen Vorträge gehalten. Das genügt mittlerweile, in Merkel-Deutschland alles – aber auch alles zu verlieren und von Kesseltreibern wie Walter vorgeführt zu werden.

Die Chef-Inquisitorin Walter offenbart jedoch nicht nur ihren Vernichtungswillen, sondern auch eine weitere linke Eigenart: ihre unerträgliche Doppelmoral.

Fand sie es vor einem Jahr noch kritikwürdig, dass Erdogan einen Bundeswehrsoldaten in der Türkei wegen eines – mutmaßlich ihr genehmen aber Erdogan-kritischen Facebooklikes – hat verhaftet lassen, agiert die gebührenfinanzierte Denunziantin just wie der islamische Despot:

Es regt sich leiser Widerstand gegen den öffentlich-rechtlichen Terror

Mag man den Twitter-Einträgen unter Walters öffentlich-rechtlichem Gehetze gegen Oberstleutnant Bohnert Glauben schenken, beschleicht einen der Eindruck, es regt sich Widerstand gegen diesen öffentlich-rechtlich veranstalteten Gesinnungsterror:

„Mittlerweile sollte jedem klar geworden sein, was für Leute der #ÖRR überwiegend in seinen eigenen Reihen beschäftigt – finanziert duch #GEZ.
@ARD_Presse. Befremdlich, ich hab es satt. Ich will für diesen Mist nicht mehr bezahlen!“

„Frau Walter, Sie reiten sich und Ihren Sender @ARD_Presse
immer tiefer in den Dreck. Das ist jetzt wirklich unglaublich schlecht, geradezu infantil und #unreif. Warum muss ich dafür Geld bezahlen? Da ist der Offene Kanal viel informativer (und seriöser) als das Erste.“

„Man hätte sich einfach entschuldigen können. Aber was hier abgezogen wird, ist ein weiterer Sargnagel des ÖRR. Dass der Intendant nicht eingeschritten ist, ist ein Skandal für sich.“

„Die NDR-Recherche-Abteilung ist ein Witz!“

„Ich finde Sie peinlich. Sie wissen, dass sie jetzt Petitessen rauskramen, weil Sie keine Story hatten, aber nicht die Größe das einzugestehen.“

„Ist das alles, was ihre ‚Kundschafter des Friedens‘ hervorgraben konnten? Ernsthaft ?!? Diese fortgesetzten Diffamierungen im MfS-Stil sind nicht nur widerwärtig, sondern inzwischen auch lächerlich.“

„Gehen sie mal ein paar Tage raus, machen sie mal alles aus und hören den Vögeln zu. Vielleicht wird es dann besser mit ihrer Paranoia.“

„Wie armselig kann das hier noch werden, wie klein das Karo, wie spiessig? Die Qualitätsskala ist offenbar nach unten offen.“

usw. usw. usw. (SB)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram