Frau stundenlang in Abrisshaus von 3 Bulgaren missbraucht

0
Gruppenvergewaltigung (Foto:Durch Surapol Usanakul/shutterstock)

Hessen/Frankfurt – Drei „Männer“ sollen laut der Polizei Frankfurt bereits im Mai eine 48-jährige Frau über Stunden hinweg in einem Abrissgebäude sexuell missbraucht haben. Die Bulgaren wurden nun festgenommen. 

Am frühen Morgen des 21. Mai habe ein Hinweis von Passanten eine Polizeistreife in ein Abrissgebäude am Frankfurter Ostbahnhof, das von Obdachlosen als Schlafstätte genutzt wurde, geführt. In dem Gebäude trafen die Beamten auf die völlig aufgelöste Frau. Diese teilte den Beamten mit, am Vortag von drei Männern gewaltsam über mehrere Stunden zum Geschlechtsverkehr gezwungen und im Gebäude festgehalten worden zu sein.

Wie unter anderem die Bildzeitung berichtet, konnte noch am Tatort ein 43 Jahre alten Tatverdächtiger festgenommen werden. Im Laufe der weiteren Ermittlungen und DNA-Übereinstimmungen wurde ein 52 Jahre alter Mann und nach Hinweisen aus dem persönlichen Umfeld eines Festgenommenen schlussendlich ein 27-jähriger mutmaßlicher Vergewaltiger festgenommen werden.

Die drei Tatverdächtigen besitzen die bulgarische Staatsbürgerschaft und sitzen derzeit in U-Haft. (SB)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram