Wieder mal: Muslime und Linke jubeln über Kathedralen-Brand von Nantes

0
Foto: Screenshot/Youtube

Nach dem gestrigen Kathedralen-Brand von Nantes wiederholte sich ein Ärgernis, das sich spätestens seit den Charlie-Hebdo-Morden in den Kommentarspalten der Social-Media-Formate, vor allem Facebook, wiederholt: Muslimische, zumeist arabischstämmige User und ihre linken Fanboys in Mitteleuropa bekunden im Netz ihre Begeisterung und Schadenfreude.

Selbst auf den Facebookseiten der öffentlich-rechtlichen Nachrichtenformate feierten gestern Abend die Sympathisanten der Islamisierung unverblümt ihre Satisfaktion – und drücken durch Lach-Smileys oder „Gefällt mir“-Klicks aus, was sie von brennenden christlichen Gotteshäusern, vom Zerfall der europäischen „Leitkultur“ halten:

(Screenshot:Facebook)

Beliebte „Spielwiese“ für diese Art von Meinungsäußerung, die seitens der ZDF-Social-Media-Teams bezeichnenderweise nicht zur Löschung und Sperrung der betreffenden Nutzer führt (wohingegen massenweise Kommentare als „Hassrede“ gelöscht werden, die einen nicht allzu fernliegenden Zusammenhang zwischen dem neuerlichen Brand und der Islamisierung vermuten), ist neben Facebook auch Twitter und YouTube.

Die eindeutigen Statements von „Neubürgern“ aus dem orientalischen Kulturraum nehmen damit im Prinzip ja schon vorweg, was die Ermittlungen in diesem Fall erst noch ergeben müssen: Ob es sich tatsächlich um Brandstiftung handelt (danach sieht es aus und dafür hält es auch die Staatsanwaltschaft von Nantes, da an drei Punkten in der Kathedrale zugleich Feuer ausgebrochen war), und dann natürlich, ob hier wirklich Muslime am Werk waren – wie leider nur allzu oft in der Vergangenheit.

Bekannt ist der Einsatz ähnlich zynischer Emoticons bislang auch von anderen Anlässen: Etwa zu Berichten über palästinensische Angriffe auf Israel, getötete israelische Siedler oder IDF-Soldaten, über IS-Terrorakte oder über von Dschihadisten oder türkischen Soldaten getötete Kurden. Auch hier zeigten wahlweise Muslime und/oder türkische Nationalisten ihre hässliche Fratze der Menschenverachtung – durch Likes und Jubel-Smileys. (DM)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram