Manuel Neuer jetzt auch Nazi: Im Urlaub trällerte er Lied von einer rechten Band

0

Die Aufpasser sind überall. Nun hat es den Fußballprofi Manuel Neuer erwischt. Der Bayern-Torwart schmettert am Samstagabend in einer Strandbar in Dubrovnik zusammen mit seinem Torwarttrainer Toni Tapalović ein Lied einer angeblich rechten kroatischen Band. Nach Veröffentlichung des „Beweisvideos“ ist Neuer nun natürlich auch ein „Nazi“.

Der Song heißt „Lijeba li si“. Übersetzt: „Du bist schön“ und stammt laut der Bild-Zeitung von Marko Perkovic, dem Frontmann der nationalistischen Rockgruppe „Thompson“. Gegen die Band sei – so die Zeitung weiter – in mehreren europäischen Ländern (u.a. Schweiz und Niederlande) Einreiseverbote verhängt worden. 2003 ermittelte die kroatische Staatsanwaltschaft gegen sie wegen Volksverhetzung. Zu einer Verurteilung kam es jedoch bislang nicht.

Das Lied selbst sei in Kroatien weit verbreitet und wird von vielen als inoffizielle Hymne Kroatiens gefeiert, teilt indes das Magazin Kosmos.at mit. Es sei zugleich das bekannteste Lied des umstrittenen Sängers.

Neuer habe bereis im vergangenen Jahr seinen Urlaub in Kroatien verbracht und habe durch seinen kroatisch-stämmigen Trainer Tapalović  – er war Neuers Trauzeuge –  persönliche Beziehungen zu dem Land. Das Neuer-Management wollte sich gegenüber der „Aufpasser-Bild“ nicht äußern, würde aber darauf hinweisen, dass Neuer kein Kroatisch spreche.

Und hier das „Skandal-Gesinge“ von Neuer, der verpasst hat, die linken Kontrolleure zu fragen, was er im Urlaub so singen darf:

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram