Roland Tichy: „Brauchen wir mehr Ludwig Erhard?“

0

Der Journalist und Publizist Roland Tichy (65) ist Gründer und Herausgeber des liberal-konservativen Meinungsmagazins „Tichys Einblick“. Der Diplom-Volkswirt studierte in München und New Orleans. Von 1983 bis 1985 war er Mitarbeiter im Planungsstab des Bundeskanzleramtes. Von 1991 bis 1995 war er Chefredakteur des Unternehmermagazins „Impulse“. Er war Chefredakteur der Zeitschrift „Die Telebörse“, die von Januar 2000 bis Juni 2002 erschien. Von 2002 bis 2007 war er als Chefredakteur des Magazins „Euro“ tätig. Er war zudem Leiter des Berliner Büros des „Handelsblatts“ und von 2007 bis 2014 Chefredakteur des Magazins „Wirtschaftswoche“. 1990 veröffentlichte Tichy das Buch „Ausländer rein“ und 2001 mit seiner Frau Andrea das Buch „Die Pyramide steht Kopf.“ Im Juni 2014 wurde er zum Vorsitzenden der Ludwig-Erhard-Stiftung gewählt. 2015 gründete er die Online-Zeitung „Tichys Einblick“, die seit Oktober 2016 auch monatlich als Printausgabe erscheint.
Hayek Club Frankfurt / Vortrag vom 29. Juni 2020
(Quelle)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram