Abartig: AfD stimmt gegen patriotisches Jugendzentrum von Chris Ares

0
Chris Ares (Bild: Chris Ares)

Sachsen/Bischofswerda – Der Rapper Chris Ares hatte angekündigt, ein heimatverbundenes Jugendzentrum in Bischofswerda eröffnen zu wollen. Der gesamte Stadttrat stellt sich gegen das Projekt von Ares. Mit dabei: Die AfD!

In der letzten Woche war bekannt geworden, dass der patriotische Deutsch-Rapper Christoph Aljoscha Zloch alias Chris Ares in Bischofswerda ein Jugendzentrum gründen will. In diesem sollen unter anderem Kampfsporttraining und Musikworkshops angeboten werden. Außerdem plant er „zwischen Pulsnitz und Dresden“ eine Siedlung mit vier Häusern für Gleichgesinnte. Die politische Linke hat im gesamten Bundesland gegen dieses Zentrum mobilisiert. Auch der von der CDU instrumentalisierte Verfassungsschutz „war alarmiert“.

Der Bischofswerdaer Stadtrat stellt sich geschlossen gegen den Aufbau des Jugendzentrums. Vor der Tür des Rathauses machte die Antifa mobil, während die LINKE/SPD, die „Bürger für Bischofswerda“, sowie CDU, und FDP sich am Mittwoch gegen die Jugendeinrichtung ausgesprochen haben. Aber nicht nur die Konsensparteien legten ihr Veto ein. Auch die AfD – die stärkste Fraktion – schloss sich mit wehenden Fahnen an.

Gegenüber dem Arcadi-Onlinemagazin teilt Chris Ares mit: „Ich habe gerade mit dem Chef der AfD-Fraktion im Stadtrat von Bischofswerda telefoniert. Frank Fichte wurde laut und aggressiv. Er meinte, er wolle so Typen nicht da haben und lieber mit der FDP und der CDU gemeinsam ein Jugendzentrum aufbauen.“ Dass die AfD lieber mit den Altparteien zusammenarbeiten wolle, anstatt mit einer Person aus ihrem Milieu, spreche für sich selbst, so Arcadi und resümiert: „Es sind offensichtlich Personen in den Stadtrat eingezogen, die genauso alternativ sind, wie ein Zitronenfalter Zitronen faltet.“

Der Allgäuer Chris Ares ist der erste patriotische Rapper, der es in die deutschen Amazon-Charts geschafft hat. Das war und ist für den Mainstream nicht nur ein popkultureller Zivilisationsbruch. Ares beschrieb seine Motivation wie folgt:

„Patriotischer Rap ist für mich ein klares Bekenntnis zu Deutschland und dem deutschen Volk. Ein Problem des heutigen Deutschraps sind die Musiker und ihre Themen. Sie predigen den Alkohol- und Drogenkonsum, sie liebäugeln mit der Kriminalität und lassen so die deutsche Jugend verkommen. Mein Leben lang habe ich HipHop-Musik gehört. Irgendwann kam der Drang, eigene Musik zu produzieren. Ich möchte gute Werte vermitteln: Ehre, Stolz, Loyalität, keine Drogen, gesunder Lebensstil und Heimatliebe. Für mich sind das die Grundpfeiler des Zusammenlebens in Europa.“

Nachdem der deutsche Sänger Xavier Naidoo durch linkspolitische Aktivisten in Zusammenschluss mit der Mainstreampresse wegen coronakritischen Aussagen demontiert wurde, erwähnte er im Rahmen eines Interviews mit dem Magazin Rolling Stones die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit Ares, mit dem er in Kontakt stehe.

Die tschechische VW-Tochter Skoda Auto hat sich vor kurzem von einem Musikvideo des Rappers distanziert. Darin wird in einzelnen Szenen ein Kleinwagen vom Typ Fabia eingeblendet. Der Autobauer stehe weder in Verbindung mit Chris Ares, noch sei diesem ein Fahrzeug für Aufnahmezwecke zu Verfügung gestellt worden, beeilte sich die deutsche Vertriebstochter auf Twitter mitzuteilen.

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram