Triumph der Linksterroristen: Hotel in Halle schmeißt AfD wieder raus

0
Foto: Collage

Es läuft alles perfekt für den Linksstaat. Schon wieder haben „Terroristen“ verhindert, dass sich Mitglieder der AfD treffen können.

Nachdem es in der Nacht zuvor mehrere Anschläge auf ein Hotel in Halle gegeben hatte, zog der Direktor aus verständlichen Gründen die Genehmigung für einen kleinen Parteitag der AfD zurück.

n-tv vermeldet, dass an der Veranstaltung rund 70 Delegierte und der Bundesvorstand teilnehmen wollten. „Es standen wichtige Themen auf dem Programm, beispielsweise die Verabschiedung des Haushalts der Bundespartei“, so die Aussage des Pressesprechers. Außerdem sollte über das Thema Kalbitz diskutiert werden.

Da muss nun alles verschoben werden. So sieht die Realität in Deutschland aus, während sich die Politiker Sorgen um rechte Hetze im Netz machen und der linksgedrehte Verfassungsschutz weiterhin die einzige Oppositionspartei im Auge behalten will.

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram