Der nächste Atomkrieg kommt bestimmt – also alle sofort in den Bunker!

0
Foto: Von Razvan Ionut Dragomirescu

Wilde Spekulationen in die Zukunft sind selten gute Ratgeber für die Politik, auch wenn man als Verantwortlicher durchaus vorausschauend denken sollte – und nicht wie die Bundesregierung ständig hinterherhinkt und Entscheidungen fällt, wenn alles schon zu spät ist.

In der Coronakrise nun haben sich Merkel, Söder,  Spahn und Konsorten – von dubiosen Virologen, klickgeilen Linksjournalisten und noch fragwürdigeren Studien getrieben – in eine Sackgasse manövriert, aus der sie, ohne schweren Schaden zu nehmen, nicht mehr herauskommen.

Weil aber Politiker von Natur aus eitle, rechthaberische und egozentrische Menschen sind, werden sie einen Teufel tun, nun zuzugeben, dass sie sich alle – was die Auswirkungen des Coronavirus auf die „Volksgesundheit“ betrifft – geirrt haben.

Denn dann könnte man sie dafür verantwortlich machen, dass sie aus Panik vor schlechten Umfragewerten den Wohlstand zerstört, die Wirtschaft ruiniert, die Gesellschaft noch tiefer gespalten und für viele weitere und tödlichere Kollateralschäden gesorgt haben.

Damit der Dummmichel auch weiter schnarcht und nicht allzu sehr schockiert ist, hat man sich dazu entschlossen, Deutschland per Regierungsrezept einen schleichenden, allerdings weitaus qualvolleren Tod zu verordnen.

Während der Untertan also zum Lachen in den Keller geht, weil er da niemanden anstecken kann und Sex nicht mal mehr mit Kondomen gestattet ist, wälzen sich die Politiker weiterhin in ihrer Suppe aus „hätte“, „könnte“, „womöglich“ und „vermutlich“.

Also im Blindflug weiterhin schnurstracks in Richtung Abgrund. Die scheinbare Unterstützung der sterbenden Branchen sind Tropfen auf dem heißen Stein, außerdem verschuldet sich Deutschland über viele Generationen hin, der Rest wird durch Steuer- und Abgabenerhöhungen dem Untertanen später wieder aus der Tasche gezogen.

Die Angst bleibt derweil weiterhin der Motor aller politischen Entscheidungen. Irgendeine Welle kommt bestimmt, auf die man sich jetzt ja unbedingt vorbereiten muss.

Und da es nicht auszuschließen ist, dass irgendwann wieder einmal ein Atomkrieg ausbrechen kann, sollte man die Untertanen prophylaktisch schon jetzt in die Bunker treiben.

Dort sind sie dann auch noch besser zu kontrollieren.

Es kann aber noch dicker kommen, wie einige Spekulanten befürchten:

Vielleicht wäre es am sichersten, wir würden uns alle umbringen, bevor wir sterben können.

 

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram