Sollte Söder tatsächlich „infiziert“ werden?

0
Markus SOEDER Ministerpraesident Bayern und CSU Vorsitzender bei seiner Ankunft, mit Mund-Nasenschutz,Maske,Mundschutz. Schuetzt sich mit seiner Aktenmape vor dem Regen. Pressekonferenz der Bayerischen Staatsregierung- zum Thema Kunst und Kultur am 14.05.2020 im Prinz Carl Palais in Muenchen. *** Markus SOEDER State Premier of Bavaria and CSU Chairman on his arrival, with mouth Nose protection, mask, mouthguard Protects himself with his briefcase from the rain Press conference of the Bavarian State Government on the subject of art and culture on 14 05 2020 in the Prince Carl Palais in Munich

Wir leben in einem vergifteten Klima, in dem jeder, der es wagt auch nur einen Hauch von Kritik gegenüber der Bundesregierung zu äußern, kriminalisiert, diffamiert, politisch verfolgt und von den Stoßtruppen des Kanzleramtes – der Antifa – überfallen und zusammengeschlagen wird.

Nun gibt es Zeitgenossen, die das an den Rand des Nervenzusammenbruchs bringt, die das alles nicht mehr aushalten, weil sie sich so hilflos fühlen und dann dumme Sachen machen.

Zum Beispiel „komische“ Briefe an Politiker schicken, von denen sie glauben, sie wären Schuld an der Katastrophe, die Deutschland heimgesucht hat.

So einen Brief hat nun angeblich auch Söder erhalten:

Nun ist das natürlich schwachsinnig, was Herr Söder da schreibt. Denn jeder Depp weiß, dass Herr Söder so einen Brief nie direkt erhalten hat.

Da gibt es zuerst die Poststelle, die genau solche Briefe, die als kontaminiert gelten, aussortieren. Eben, damit die Politiker geschützt bleiben. Sinnvoll und logisch.

Sollte so ein Brief dennoch mal durchrutschen, gibt es das Sekretariat, das sich ebenfalls im Auftrag eines Politikers um die Eingangs- und Ausgangspost kümmern.

Also wieder viel Rauch um nichts, dennoch sollten diese Idioten, die sowas verschicken, natürlich dingfest gemacht werden.

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram