SPD-Abgeordneter Johannes Kahrs legt Bundestagsmandat nieder

0
Foto: Johannes Kahrs (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Der Chefhaushälter der SPD-Bundestagsfraktion, Johannes Kahrs, hat in der SPD-Fraktionssitzung am Dienstag angekündigt, sein Bundestagsmandat und sämtliche Ämter etwa als Obmann im Haushaltsausschuss und als Sprecher des Seeheimer Kreises niederlegen zu wollen. Das berichten die „Rheinische Post“ und die „Bild“ (Mittwochausgaben) unabhängig voneinander unter Berufung auf Fraktionskreise. Laut Berichten reagierte Kahrs damit auf die Entscheidung von Fraktionschef Rolf Mützenich sowie des Fraktionsvorstandes, die bisherige Fraktionsvizechefin Eva Högl für das Amt der Wehrbeauftragten zu nominieren.

Der 56-jährige Kahrs hatte selbst Interesse an dem Amt bekundet, das derzeit noch der SPD-Politiker Hans-Peter Bartels innehat. Auch Bartels wollte das Amt weiter ausüben. Kahrs ist seit 1998 Mitglied des Deutschen Bundestages.

So zumindest die offizielle Version.  Es geht nämlich auch das Gerücht, dass Kahrs bei seinem juristischen Staatsexamen geschummelt haben soll. Der Youtuber Kilic soll das während eines Telefongespräches angeblich aus dem Politiker herausgekitzelt haben. Ob das allerdings wahr ist, muss wohl noch bezweifelt werden. (Quelle: dts)