Weiß die NATO mehr als sie zugibt? Planspiele für „zweite Infektionswelle“ im Herbst

0
NATO-Transporter mit chinesischen Corona-Schutzausrüstungslieferungen wird entladen (Foto:Imago/ZUMAWire)

Brüssel / New York – Institutionalisierte Panikmache – oder weiß die NATO mehr, als die Bürger erfahren sollen? Während die Pandemie in den westlichen Industriestaaten, vor allem in Europa deutlich am Abklingen ist und die Länder – teilweise gegen den Willen ihrer Regierungen – schrittweise aus dem Lockdown kommen, rechnet die militärische Führung des Bündnisses schon fest mit einer „zweiten Welle“.

So sollen die Botschafter der Allianz letzte Woche in vertraulichem Kreis unter der Ägide von Generalsekretär Jens Stoltenberg einen militärischen Operationsplan verabschiedet haben, mit dem sich das Verteidigungsbündnis auf einen erneuten Ausbruch des Virus vorbereiten will und – wie der „Spiegel“ berichtet – betroffene Nato-Partner effizienter unterstützen kann.

Inwieweit es sich hierbei um eine hypothetische Vorsichtsmaßnahme handelt (die den worst case einer auch von Epidemiologen für möglich gehaltenen erneuten Infektionswelle als Folge der Lockerungen impliziert), oder ob die Militärs womöglich über Informationen zu Sars-CoV2 und einer weiteren Eskalationsstufe der Pandemie verfügen, die der Öffentlichkeit vorenthalten werden, ist dabei unklar.

Gefahr von Viruspandemien nicht ernstgenommen

Offiziell verlautbart aus dem Brüsseler Hauptquartier lediglich, dass der neue Operationsplan unter der Ägide des Nato-Befehlshabers, US-General Todd Wolters, entstehen solle, so der „Spiegel“; generell war die Rede davon, dass sich das Bündnis besser wappnen müsse, da es die Gefahr von Viruspandemien bislang zu wenig erstgenommen habe. Aus diesem Grund wurde ebenfalls die Ausarbeitung eines langfristig angelegten sogenannten „Pandemic Response Contingency“-Plans angekündigt.

Ob es sich bei den Beschlüssen und Planungen wirklich nur um die Reaktion auf die unbefriedigende und mangelhafte Vorbereitung des Verteidigungsbündnisses auf die harte Realität der Pandemie handelt und man hier für zukünftige Eventualitäten gerüstet sein will, oder ob die NATO-Geheimdienste fest mit einem Neuaufflammen der Infektion und erneuten massiven Covid-19-Fällen rechnen: Es wird sich spätestens im Herbst zeigen. (DM)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram