Dreist! SPD-Abgeordnete wiederholt im Bundestag Fake News über Trump und CureVac

0
Lügen haben kurze Beine: Wer nur den Mainstream-Medien glaubt, legt sich schnell ein Ei

Erstaunlich, dass die, die sich am lautesten über den „nationalen Egoismus“ von Donald Trump beklagen, immer die sind, die am ehesten gegen andere Länder wie USA, UK, Ungarn, Österreich, Italien, Polen, Russland oder Israel wettern!

Am 23.4. sagte die SPD-Abgeordnete Dr. Daniela de Ridder im Dt. Bundestag:

„Erst wenige Wochen  – da waren wir aber schon mitten in der Krise – ist es her, da hat der US-amerikanische Präsident Donald Trump versucht, ganz in seinem gewohnten nationalegoistischen „America First“-Modus sich die Forschungsergebnisse zu Impfstoffen exklusiv zu sichern, der bei dem Tübinger Unternehmen CureVac – in Kooperation mit dem Paul-Ehrlich-Insitut entwickelt werden. Auch mit deutschen Steuergeldern. Sie wissen, dass das verhindert werden konnte.“

https://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7441919#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk/dmlkZW9pZD03NDQxOTE5&mod=mediathek

Bereits nach einem Tag hat jouwatch diese Falschmeldung in der WELT am Sonntag schon als Fake News entlarvt, die sowohl vom US-Botschafter Richard Grenell wie von der Firma CureVac selber dementiert wurde. Dies wurde durch Recherchen von Tichys Einblick und Achse des Guten ebenfalls bestätigt.

Wir schrieben an die SPD-Abgeordnete Daniela de Ridder und fragten, ob sie neue Beweise für diese Ente hat. Eine Antwort steht noch aus.

 

 

 

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram