Endlich: USA stoppen Zahlungen an Weltgesundheitsorganisation

0
Foto: Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf (über dts Nachrichtenagentur)

Washington – Geht es der korrupten WHO endlich an den Kragen? Die USA zumindest stoppen vorerst ihre Zahlungen an die Weltgesundheitsorganisation. Das teilte US-Präsident Donald Trump am Dienstag mit. Zunächst sollten Fehler der WHO im Krisenmanagement und eine angebliche Vertuschung der Corona-Ausbreitung untersucht werden, sagte Trump.

Die WHO hat jährlich ein Budget von über zwei Milliarden US-Dollar, die USA steuern dazu etwa ein Fünftel bei. Ob andere Länder nachziehen, bleibt fraglich, schließlich ist es für viele Regierungen wichtiger, gegen Trump zu sein, statt Politik im Sinne der Bürger zu betreiben.

Und die Medien werden eh bei ihrem schon pathologischen Trump-Bashing bleiben und Äpfel mit Birnen vergleichen. (Quelle: dts)

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram