RKI bietet Corona-App zum Download – Für alle bald Pflicht?

0
Foto: Von NicoElNino/Shutterstock

Es gibt neues Epressungsmaterial für die Regierung:

Das Robert-Koch-Institut stellt ab sofort eine App zur Verfügung, die ergänzende Informationen dazu liefern soll, wo und wie schnell sich das Coronavirus (SARS-CoV-2) in Deutschland ausbreitet. Die App ist unter dem Namen „Corona-Datenspende“ für iOS und Android-Geräte verfügbar, teilte das RKI mit. Man brauche dazu ein Fitnessarmband oder eine Smartwatch.

Die Nutzung der App sei „pseudonymisiert“ – das RKI bekomme keine Kenntnis über persönliche Informationen wie Name oder Anschrift der App-Nutzer, hieß es. Die von den Nutzern zur Verfügung gestellten Daten sollen den Wissenschaftlern des Robert-Koch-Instituts genauere Einblicke in die Verbreitung des Coronavirus liefern. „Wenn in einer ausreichend großen Stichprobe die Anzahl der symptomatischen Patienten erfasst werden kann, könnte uns das dabei helfen, früher Rückschlüsse auf Infektionsgeschehen, Verbreitung und auch auf die Wirksamkeit der bisherigen Maßnahmen zu ziehen“, sagte RKI-Chef Lothar Wieler am Dienstag.

Nun wird sich das wohl kaum jemand freiwillig antun, außerdem haben die wenigsten ein Fitnessarmband oder eine Smartwatch und auch nicht das nötige Kleingeld so etwas zu kaufen.

Was aber ist, wenn Angela Merkel in ihrer nächsten Ansprache verkündet, die Einschränkungen würden erst aufgehoben, wenn sich alle dieses App herunterladen und benutzen?

Das Robert-Koch-Institut wartet schon mit neuen „Horrorzahlen“ auf:  Die Zahlen der Infizierten und der Toten steigt wieder.

Stephan Brandner, stellvertretender Bundesvorsitzender der AfD, lehnt eine solche App strikt ab. „Zunächst wird behauptet, die Nutzung wäre anonymisiert und freiwillig, dann erfolgt sozialer Druck und einjeder wird indirekt zur Nutzung gezwungen, dann wird eine Ausgangsberechtigung daran geknüpft und am Ende haben wir den gläsernen Menschen. Eine solche Überwachungs- und Spitzel-App ist der Einstieg in den vollkommenen Überwachungsstaat und absolut abzulehnen.“

 

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram