Max Czollek: Der Nächste der „Nazis“ totgehustet sehen will – Ditfurth ist dabei!

0
Max Czollek gibt Tipps (Bild: Kritzolina ; siehe Link; CC BY-SA 4.0)

Nicht nur Jutta Ditfurth, die linksradikale Virenschleuder und Handaufhalterin, will durch Anhusten die „Richtigen“ dezimieren. Auch Max Czollek, Lyriker und Essayist, sowie Schreiberling für Qualitätsmedien wie Zeit, FAZ, SZ oder dem Spiegel, fordert andere – wenn sie in Zeiten von Corona rausgeht – auf, etwas Sinnvolles zu tun: „Nazis anhusten“.

Max Czollek kann auf eine wahre Ahnengallerie von „antifaschistischen Widerstandskämpfern“ zurückblicken. Sein Großvater war der kommunistische Widerstandskämpfer und Verleger Walter Czollek. Max Czolleks Vater, Michael Czollek, wiederum „trat in der DDR als Liedermacher und Dichter in Erscheinung“, wurde mit Förderpreisen der FDJ überschüttet, war in der PDS ebenso aktiv wie im Bespitzeln von Freunden und Bekannten, die er dann als IM an die Stasi verpfiff. Das zumindest berichtet das allwissende Wikipedia zu den Czolleks.

Max Czollek, Sie ahnen es vielleicht schon, studierte Politikwissenschaften und promovierte am Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin. Seither dreht sich sein Tun als Lyriker, Essayist und Kurator rund um das Thema Antisemtismus, er verfasst Schriften, die vom der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) angepriesen werden oder nimmt immer wieder „zu tagespolitischen Themen Stellung, so in der Süddeutschen Zeitung, der Zeit, der taz, der FAZ , der jungen Welt dem Standard oder im Spiegel“.

Aber nicht nur dort zeigt sich der „Antisemitismuskämpfer“ meinungsstark. Auch auf Twitter gibt der 33-Jährige in Zeiten von Corona – ganz im „Jutta-Ditfurth-Stil“ wertvolle Tipps:

Max Czollek gibt wertvolle Tipps (Bild: Screenshot Twitter)

Wen der vergeistigte Lyriker, Essayist und Kurator Czollek mit „Nazi“ meint, die dann auch totgehustet werden dürften, daran lässt er durch die Hashtags #fckafd #niewiedercdu #niewiederfdp wenig Interpretationsspielraum.

Czollek Anstiftung, Menschen, die von ihm als „Nazis“ deklariert werden, bewußt mit dem Corona-Virus anzustecken, wird von ganz besonders berufener Seite auf Twitter geteilt: Von der alten Virenschleuder und Handaufhalterin, Jutta Ditfurth, die nochmals betont, genau das versucht zu haben:

Jutta Ditfurt hats versucht (Bild: Twitter)

Neben einigen Gesinnungsgenossen, die Max Czolleks Aufruf nur zu gerne nachkommen würden, bekommt der Herr „Antisemit“ auf seinem Twitter-Account alles andere als Applaus. Sieht irgendwie dananch aus, alsob die Leute langsam aber sicher die Nase gestrichen voll haben von den Czolleks und Ditfurths:

„Also wünschst Du AfDler, FDPlern und CDUlern den Tod? Nurso wegen Nazi und so“

„Ich gehöre zur Risikogruppe und soll jetzt quasi sterben weil ich die „falsche“ Partei gewählt habe? Ok. Cool. Demokratie hast du auf jeden Fall verstanden.“

„Ein Grüner und ein Spinner von Brot für die Welt haben das auch retweetet? Da sieht man wo die Nazis wirklich sitzen“

„Das ist leider intellektuell so arm, schade“

„Selbst wenn man nicht der gleichen Ideologie folgt, sollte man nicht zum Mörder werden. Ein jeder hat Eltern oder Großeltern und Nachbarn, die gefährdet sind. Ein jeder, der wen anhustet, nimmt es hin, zum Mörder zu werden. Schämt euch!!!“

„Ein Nachrichtenchef bei der Stuttgarter Zeitung der solche Aufrufe retweetet? Es steht wirklich schlimm um unser Land.“

„Das ist so Nazi. Merkst du aber nicht.“

„Dieser Tweet strotzt nur so von Menschen und Demokratie feindlichkeit !“

Was bist Du denn für ein erbärmlicher Spinner?

„Ihr kommt euch human vor? Ihr würdet die Rechten + von euch rechts verorteten Leute in Neo-KZs stecken, wie die Nazis damals die Lnken. Die Welt in euren Händen, wäre auch ein Blutbad, nur unter anderem Vorzeichen. Wer so redet, dem gibt man besser nicht den Frieden in die Hand.“

„Die toleranten Linken…. …aber schön, dass sie zeigen, wer die wirklichen Faschisten sind.“

„Also mit giftigen Gasen töten ist eigentlich eher das Metier der angeblich bei euch Linken so verhassten Nazis… Aber damit bestätigt ihr mal wieder das Hufeisen.“

„Die guten Linken, sind manchmal die grössten Menschenfeinden und Hetzer. Schäme dich. Nazi Niveau.“

„Wie kann man nur so voller Hass sein und unsere Gesellschaft spalten.“

Nachdem Deutschlandweit nur 9,2% Linke gewählt haben, wünschst Du 90,8% den Tod? Ich schätze, die Quote hatte noch nicht mal der kommunistische Diktator Stalin. Stalin starb mit 60J. an einer Hirnblutung! Karma is a bitch!“

„Geile Idee, und Nazi ist eh jeder der nicht meiner Meinung ist. Endlich sich wie ein faschistisches Arschloch benehmen, aber mit gutem Gewissen“

„Da ja heute jeder Nazi ist, brauchst wohl nicht weit laufen. Was für ein Blödsinn lasst ihr euch in eure Hirne pflanzen. Mit Leuten wie euch; denen man alles einreden kann, kommt die Regierung mit allem durch und Schuld habt ihr.. was seid ihr leicht zu manipulieren“

„Mir so einer Aussage haben Sie sich leider geoutet. # NoAfD Nein, das ist keine Satire. Viel Spaß beim Anhusten lassen.“

„“Gewalt ist okay, wenn es meiner Ideologie hilft und meinen Kontrahenten schadet“ Unironisch, du.“

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram