Hetze in der Schule: Fake-News oder echter Lehrer?

0
Foto: Ein Prozent

Seit einigen Tagen kursiert ein mutmaßlicher Mitschnitt einer primitiven Hassrede und einer üblen Indoktrination von Schülern der neunten Klasse eines Gymnasiums. Der Mitschnitt soll, je nach Quelle, aus Stuttgart, Kassel oder Düsseldorf stammen. Derzeit ist das politische Klima in Deutschland vonseiten der etablierten Politik, der Medien und auch von Teilen des Bildungsapparates so sehr vergiftet, dass man zumindest davon ausgehen muss, dass sich solche ekelhaften Szenen tatsächlich in bundesdeutschen Schulen abspielen.

Von Ein Prozent

Der PEGIDA-Gründer Bachmann hat die Tondatei online gestellt:

Die wichtigsten Fakten und Auszüge hat das Nachrichtenportal pi-news.net hier zusammengefasst.

Mithelfen: Schulen verteidigen, Kinder schützen

Es ist die Aufgabe von Bürgerinitiativen wie „Ein Prozent“, die Meinungsfreiheit zu verteidigen und Menschen, und vor allem unsere Kinder, vor dumpfer Hetze und irren Ideologen zu bewahren.

Darum: Helfen Sie uns dabei zu prüfen, ob die Aufnahmen echt sind! Wenn ja, dann drohen dem Lehrer ernsthafte Konsequenzen und es wäre ein Zeichen in die Republik, dass sich nicht-indoktrinierte Schüler zu helfen wissen.

Wenn Sie helfen können, dann melden Sie sich mit konkreten Hinweisen über: [email protected].

Keine Zensur: Folgt uns auf Telegram