Umfrage: Mehrheit will für Klimaschutz nicht mehr Steuern zahlen, aber interessiert das die Politiker?

Foto: Von Juergen Faelchle/Shutterstock

Berlin – Gerade eben hat Angela Merkel den deutschen Steuerzahlern versprochen, dass der Klimaschutz noch eine teure Angelegenheit wird. Nun aber ist eine klare Mehrheit der Bundesbürger nicht bereit, für den Klimaschutz höhere Steuern auf Sprit, Heizöl und Benzin zu bezahlen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“. Demnach lehnten 62 Prozent der Befragten diese persönliche Mehrbelastung für das Klima ab.

Mit 23 Prozent zeigte nur ein knappes Viertel der befragten Deutsche über 18 Jahren Bereitschaft dafür. 16 Prozent konnten oder wollten die Frage nicht beantworten. Bei den unter 35-Jährigen war die Ablehnung mit 49 Prozent deutlich geringer als im Bundesschnitt, die Zustimmung sieben Prozentpunkte höher (30 Prozent).

Getrennt nach Partei-Anhängern war die Zustimmung zu CO2-Steuern bei den Grünen-Wählern am höchsten, sie lag mit 44 Prozent aber auch unter ihnen immer noch klar unter der Hälfte der Befragten. Die Ablehnung höherer Belastung für den Klimaschutz war bei AfD-Anhängern mit 86 Prozent am höchsten. Nur sechs Prozent der AfD-Wähler wären demnach bereit, zum Wohle des Klimas mehr Steuern zu zahlen.

Die Große Koalition will am 20. September in ihrem sogenannten Klimakabinett Maßnahmen beschließen, um den deutschen CO2-Ausstoß zu begrenzen. Dabei ist auch eine sogenannte CO2-Steuer auf Sprit, Heizöl und Benzin im Gespräch. Für die Erhebung befragte YouGov für die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ im Zeitraum vom 6. bis zum 10. September 2019 insgesamt 2.003 Personen.

Die Fragestellung lautete: „Die Große Koalition will am 20. September in ihrem sogenannten Klimakabinett Maßnahmen beschließen, um den deutschen CO2-Ausstoß zu begrenzen. Im Gespräch ist auch eine sogenannte CO2-Steuer auf Sprit, Heizöl und Benzin. Wären Sie persönlich bereit, für den Klimaschutz höhere Steuern auf Sprit, Heizöl und Benzin zu bezahlen?“

Den Politikern ist es ziemlich egal, was die Bürger über ihre Pläne denken. Von daher kann man sich solche Umfragen eigentlich sparen. (Quelle: dts)

Loading...

13 Kommentare

  1. Mehrheit der Deutschen lehnt eine CO2-Steuer ab

    Mehr als die Hälfte der Befragten einer aktuellen Umfrage sind gegen eine CO2-Bepreisung.
    Weil die CO² -Steuer als Kopfsteuer geplant ist, ist doch klar wer die Verlierer und die Gewinner sind.
    Kein Problem wir zahlen doch gerne für ein Brot 10€ oder mehr!
    Die CO² Steuer wird das Überleben von vielen die jetzt schon kaum Leben können Gefährten.
    Wie sollen die Millionen Opfer der Agenda 2010 diese Kosten Stämmen?

    Aber wie gesagt:

    Daher ist die
    CO² -Steuer in doppelter Hinsicht Betrug an der Masse.
    Platon schrieb in „der Staat“: auch Tyrannei kann demokratische organisiert sein, wenn die Wähler die Prinzipien der Tyrannei als ihre eigene Moral begreifen.
    Wäre es nicht angebracht den ganzen Klima und Öko Wahn auf dem Komposthaufen der
    Geschichte verrotten zu lassen!

  2. Die brauchen Geld für Merkels Fachkräfte die in unseren Land nie arbeiten gehen, sollen alle die, die für Zuwanderung sind diese fleißigen Migranten unterstützen. Klima geht den Politikern am A…… vorbei sonst hätten sie ihr eigenes Verhalten schon geändert, die sind verlogen pass auf keine Kuhhaut.

  3. Der „Mehrheit“ scheint trotzdem nicht klar zu sein, dass man das Wetter und seinen 30-jährigen statistischen Durchschnitt, das Klima, weder global noch regional schützen kann,und in Deutschland schon gar nicht !
    Es geht um Milliarden-Abzocke , die sozialistisch-planwirtschaftliche „Große Transformation“ und die Finanzierung der großen Umsiedlung durch die kommunistisch unterwanderte UN!
    Siehe die neuesten Pläne der UN für „grenzenlose Migration“ und gegen „Afrophobie“ !
    Man kann sich nur noch an den Kopf fassen, was sich die „Mehrheit“ von EU&UN alles gefallen lassen muss .Trotzdem werden die Kartellparteien gewählt, wobei es sich bei Wahlpräferenz für die Grünen nur um Massenwahn handeln kann.
    Wenn man dann noch an das denkt, was mit dem Duo infernal, Madame Lagarde und „Uschi“ v.d.L , auf uns zu kommt, gruselt es einen!

  4. effektiv und langfristig CO2 einsparen:
    Alle GRÜN/INNEN und Klimahysteriker und Kultur Bolschewicken halten sich mal gegenseitig für sagen wir 10 Minuten oder so lange es eben braucht, die Luft an… –>Problem gelöst!!!

  5. Ich frage mich immer was für ein Idiot man sein muss für irgendwelche Klima Märchen freiwillig (noch) mehr Steuern bezahlen zu wollen. Wahrscheinlich zahlen die Befürworter gar keine Steuern oder sie sind tatsächlich einfach dämlich.

  6. Auch im Mittelalter zahlten die Leute schön brav den Ablass für ihre Sünden. Jetzt ist es wieder so weit. Nach 14 Jahren Merkel-Kommunismus dürfen wir Sünder (heute heißen die Sünder „Nazis“) uns wieder über die Sündenbefreiung durch den CO2-Ablass freuen.

  7. Seltsam, hat nicht eine “ Umfrage “ , als die CO2-Steuer in´s Gespäch kam ergeben, dass 72% der Blödländer FÜR die Flüchtlings ähh CO-Steuer waren?

Kommentare sind deaktiviert.