Grüne überschlagen sich in ihrem SUV-Hass: Bremer Senatorin will höhere Parkgebühren für SUV

Maike Schaefer (Bild: Pressefoto)

Bremens „Mobilitätssenatorin“ – ja so etwas gibt es tatsächlich – die grüne  Maike Schaefer – will den Lenkern von SUVs das Leben so richtig teuer machen und diese demnächst stärker zur Kasse bitten: SUV-Fahrer sollen höhere Parkgebühren berappen. Es gebe eine richtige Diskussion darüber, „wie viele SUVs die Stadt verträgt“, meint Schaefer.

Nachdem gegen AfD-Politiker und -Wähler maximal von links-grüner Seite gehetzt wurde und wird, sind jetzt auch die Fahrer von Stadtgeländewagen – Sports Utility Vehicle  – kurz SUVs –  fällig. Der verheerende Unfall von Berlin-Mitte mit vier getöteten Fußgängern wird von links-grüner Seite maximal ausgeschlachtet. „Stadtpanzer-Fahrer“ oder „Klimakiller“ werden die SUV-Lenker nun genannt. Der Grünen-Politiker Stephan von Dassel, Bezirksbürgermeister in Mitte, twitterte nach dem Tod dieser vier Menschen: „Solche panzerähnlichen Autos gehören nicht in die Stadt!“.

Auch Dassels grüne Genossin in Bremen, Umwelt- und Mobilitätssenatorin Maike Schaefer (Grüne) hetzt kräftig und will laut dem Weser-Kurier, dass SUV-Fahrer in Bremen höhere Parkgebühren berappen müssen. Ihre Forderung untermauert sie mit dem Argument, dass die bösen SUVs viel Platz wegnehmen, was auch zum Problem für die Rettungsdienste werden könne. Der Grüne Oliver Krischer, Fraktionsvize der Grünen im Bundestag, forderte gar eine Obergrenze für die Geländelimousinen in Innenstädten. (SB)

Loading...

14 Kommentare

  1. Ich würd mal eher sagen: höhere Knastgebühren für die Grünen,
    wenn sie endlich sitzen und das ganze noch selbst bezahlen müssen.
    Der Erlös kommt dann der ausgetauschten und bereinigten Justiz zugute.

  2. Jetzt der SUV, dann alle Autos zwischen 75.000 bis 100.000 Euro, wenn das erledigt, 50-75.000,dann die von 25.- 50.000 und dann gibt es nur noch Kleinwagen die elektrisch fahren müssen. Ist ja für den guten Zweck, Wer sich weigert sein Auto mit einer öffentlichen Entschuldigung abzumelden, dem wird das Auto enteignet und auf einem öffentlichen Richtplatz, am besten Marktplatz oder Rathausplatz auf grausame Art und Weise zerstört. Der Eigentümer muss zusehen und öffentlich Abbitte leisten. Ist ja ALLES!!!!! für den guten Zweck.

    • Die letzte Stufe: Jeder steuerzahlende Autochthone muss ein Akku-Auto kaufen und/oder finanzieren, und es dann der Allgemeinheit kostenfrei zur Verfügung stellen.

  3. Hier geht es lediglich um die Mehreinnahmen, sprich legalisierten Raub. Der Frau ist die Umwelt und Öko und evtl. betroffene Mitmenschen wurstegal. Parkplätze haben eine DIN-Größe. Ob da nun ein Kleinwagen in der Mitte steht oder ein „Stadtpanzer“ ist schnuppe. Beide benötigen EINEN makrkierten Parkplatz. Das sollte auch frau klar sein.

  4. Auch hier mal wieder wie „intelligente Frauenquote“ bei den Grünen funktioniert!
    Dämlich, infantil und, und, und…..

  5. Ich bin für eine Diskussion, wieviel Grüne eine Stadt verträgt, und die sollen dann eine höhere Steuern zahlen, weil sie mit ihrem importierten Sojafraß die heimische Landwirtschaft und die Umwelt in Südamerika vernichten.

  6. Parkgebühren?
    Abzocke bzw. mehr Geld für die Bekämpfung der AFD und für die EU.
    Denen ist einfach das Geld ausgegangen, weil sie auch bei den Wahlen schlecht abschneiden.
    Wenn das Wetter nur so heiß wäre, hätte man anders reagiert.
    Dann hieße es wir verbrennen, wenn wir nichts unternehmen.

    • Vielleicht bricht die Krankheit jetzt erst gerade richtig aus, – man hat ja damals zu den „BSE-Zeiten“ gesagt, das es Jahrzehnte dauern könnte. — Ich glaube, es geht gerade los — Merkels zittern könnte auch ein Symptom sein………
      Zitternde infizierte Rinder hat man damals ja zu Hauf im Fernseher gesehen. 😁

Kommentare sind deaktiviert.